Excite

YouTube-Ausfall beschäftigt Web-Experten

Das weltweit führende Videoportal YouTube war heute morgen offline, und das scheinbar weltweit. Schnell wurde über verschiedenste Gründe spekuliert, aber selbst die Betreiber des zu Google gehörenden Online-Dienstes können sich den Ausfall bislang nicht erklären.

Schon bei den Uhrzeiten ist sich niemand einig. Während 'Spiegel Online' berichtet, YouTube sei ab 8 Uhr morgens nicht erreichbar gewesen, meldet das Branchenmagazin 'Chip.de' die Störung sei um kurz nach 12 eingetreten. 'Bild.de' hingegen will wissen, dass die Probleme sich lediglich über den Zeitraum zwischen 13:15 und 13:35 erstreckten.

Welche Zeit nun auch die richtige war, Nutzer, die YouTube aufrufen wollten bekamen jedenfalls nur die Meldung 'http/1.1 Service Unavailable or 500 Internal Server Error' zu sehen. Die Unterseiten des Portals waren scheinbar nicht betroffen, nur über die Startseite ging eine Weile gar nichts. Der erste Gedanke sind logischerweise Serverprobleme, YouTube selber stellt aber klar, die konkrete Ursache noch nicht gefunden zu haben.

Der Ausfall des Dienstes, der laut einer Studie zeitweilig für rund zehn Prozent des gesamten Internetdatenverkehrs verantwortlich ist, hat natürlich ein großes Echo im Netz hervorgerufen. Twitter zählte zwischenzeitlich 1500 Tweets pro Minute über das Thema. Hier und da werden chinesische Hacker für die Urheber des Ausfalls gehalten, aber auch Lady Gaga könnte Schuld haben. Der Popstar hatte am Mittwoch als erste Künstlerin überhaupt die Schallmauer von einer Milliarde Videoabrufen durchbrochen.

Nicht nur bei YouTube läuft es unrund, auch andere Dienste hatten in letzter Zeit Schwierigkeiten. So fiel z.B. die Online-Enzyklopädie Wikipedia gestern für zwei Stunden weltweit aus. Für die meisten dürften die Gründe für den Ausfall ohnehin uninteressant sein. Hauptsache, YouTube funktioniert wieder vollständig und das tut es momentan.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016