Excite

YouTube zeigt Serienklassiker in voller Länge

Das Videoportal YouTube will durch die Ausstrahlung von US-Serien endlich profitabel werden. Nachdem in den letzten Jahren immer wieder nach den passenden Werbemodellen für den Branchenführer gesucht wurde, hat das Unternehmen bis zuletzt hauptsächlich Kosten verursacht für den Mutterkonzern Google. Nun kaufte man sich Serienklassiker, um auch neue Werbekunden zu gewinnen. Deutsche Internetnutzer haben von der Änderung, zumindest bis jetzt, noch nichts.

Schon längst wollten die YouTube-Betreiber das Zehn-Minuten-Limit für Clips auf der Plattform aufheben und weg vom Schund-Image schlecht gestreamter Filmchen. Vor einiger Zeit wurde bereits der "Screening Room" ins Leben gerufen, eine Plattform für Independent-Filme, die den Weg ins herkömmliche Kino nicht schaffen. Nun ging YouTube auch noch eine Kooperation mit dem US-Sender CBS ein und sicherte sich einige Serien, hauptsächlich Klassiker. "Den Anfang machen die Stücke, die ihr Euch gewünscht habt", heißt es in der Pressemitteilung. Damit sind z.B. die Serien "MacGyver", "Beverly Hills 90210" und "Star Trek" gemeint, die nun auf Abruf von amerikanischen Internetnutzern angeschaut werden können. Versucht man es von einem deutschen Internetzugang erhält man bis jetzt nur Fehlermeldungen. Das ist aber leider Teil des Plans.

YouTubes Produkt-Manager Shiva Rajaraman sagt: "Wir versuchen, für alle Inhalte das passende Werbeformat zu finden." Bald sollen die Episoden der Serien von drei 15 Sekunden andauernden Clips unterbrochen werden, erste Werbepartner sind z.B. die IT-Unternehmen Intel und RIM. Die Kooperation mit dem Sender CBS ist nicht unumstritten. CBS hat zwar schon länger einen eigenen YouTube-Kanal, ist aber auch eng verbunden mit dem Viacom-Konzern, der immerhin Urheberrechtsklagen gegen YouTube führt.

Sollte YouTube das Serien-Angebot demnächst ausweiten, konkurriert die Video-Plattform mit dem Online-Dienst Hulu der Konzernriesen News Corporation und NBC. Mit anderen Worten, die US-Sender versuchen den Kampf um Quoten auf das Web auszubreiten. Für YouTube dürfte nun erst einmal wichtig sein, mit der Ausstrahlung der Serien die Werbeeinnahmen zu erhöhen.

Quelle: netzeitung.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016