Excite

YouTube als Videoverleih

Wenn es um Videos im Internet geht, hat YouTube eine Vorreiterstellung. Kein anderes Videoportal im Netz wird soviel genutzt und ist weltweit bekannt. Und nun bereitet sich YouTube vor, demnächst auch als Filmverleih, beziehungsweise als Videoverleih im Internet zu fungieren.

Mit seiner Bekanntheit und Millionen von regelmäßigen Usern sind schon einmal gute Voraussetzungen gegeben, damit ein solches Vorhaben glückt. Gerade in Ländern in denen der Video-On-Demand Markt noch nicht weitläufig ausgebaut ist, wird YouTube einen Wettbewerbsvorteil gegenüber möglichen Konkurrenten haben.

Schwieriger wird es für YouTube zum Beispiel in den USA, wo es seit mehr als zehn Jahren etablierte Unternehmen im Video-On-Demand Bereich mit Streaming-Angeboten gibt. Anbieter wie Netflix, CinemaNow oder MovieLink machen bereits beachtliche Umsätze in USA, so dass YouTube hier gegen eine starke Konkurrenz bestehen muss.

Vorteilhaft wird für YouTube die gute Anbindung zu der Filmindustrie, die ihrerseits seit Jahren versucht Online Fuß zu fassen. Da ohnehin bereits Partnerschaften mit YouTube bestehen, ist auch eine weitergehende Zusammenarbeit, die sich nicht nur auf Trailer und kleine Samples beschränkt, durchaus im Interesse der Studios und Vertriebe.

Bisher kursiert als Gerücht, dass YouTube einen Preis von circa vier Dollar pro Filmstream verlangen will, was den aktuellen Branchenpreisen entspricht. Ob die User, die YouTube bisher als kostenfreies Angebot kannten, auf YouTube als kostenpflichtigen Filmverleih anspringen, wird sich zeigen.

Bild: Yuya Tamai (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016