Excite

Wird Facebook zur Konkurrenz von PayPal?

Facebook testet einen Bezahldienst, der von Einigen schon jetzt als PayPal-Konkurrenz eingestuft wird. Mit dem neuen mobilen Service kann jeder, der innerhalb einer Facebook-App etwas einkaufen will und bei Facebook seine Kreditkartendaten angegeben hat, mit nur einem Klick einkaufen. Vor allem für Handy-Nutzer könnte das äußerst bequem sein, denn es erspart fortlaufendes Eingeben von Zahlungsinformationen beim Online-Shopping, was mit dem Smartphone recht mühsam ist.

Einige Analysten sind der Meinung, dass Facebook so zu einer Konkurrenz von PayPal werden könnte. Beide Unternehmen haben dem jedoch widersprochen: "Wir haben ein sehr gutes Verhältnis mit unseren Payment-Partnern und wir planen nicht, den Bezahlvorgang von diesen Partnern zu übernehmen – dazu gehört auch PayPal", so ein Facebook-Statement gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Forbes.

Facebook wird also, zumindest vorläufig, keine eigene Zahlungsverarbeitung durchführen. Eine solche Payment-Plattform ist ziemlich stark reguliert, entsprechend aufwendig und auch teuer. Offensichtlich genügt es Facebook vorerst, noch mehr Nutzer-Daten zu sammeln wenn die Facebook-Konten mit den Online-Shops gekoppelt werden. Das würde eine noch gezieltere Werbung erlauben und zeitgleich auch die Anzeigenverkäufe ordentlich in die Höhe treiben. Facebook wäre nämlich in der Lage, Firmen nachzuweisen, dass ihre Werbung nicht nur angeklickt wird, sondern auch nachweisbar Einkünfte bringt.

Diese Facebook-Payments sind derzeit noch im Probeverfahren, aber das Online-Netzwerk hat auch schon in der Vergangenheit mit Online-Bezahlsysthemen experimentiert: Es gab beispielsweise eine Art virtuelle Facebook-Währung, die "Facebook-Credits", aber der Erfolg war gering. Die "Facebook-Geschenke" sind da erfolgreicher - hierbei können die User von ihrer Facebook-Plattform aus reale Geschenke an Freunde senden. Gezahlt wird entweder mit der hinterlegten Kreditkarte oder mit dem Zahldienst PayPal. Und genau so soll es zukünftig auch beim Zahlen innerhalb der mobilen Apps erfolgen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016