Excite

Windows 7 Versionen

Überlegen Sie ein Windows Upgrade durchzuführen oder denken Sie über den Kauf eines neuen PCs oder Laptops nach? Bei diesen Gedanken, werden Sie sich sicherlich fragen, welche der unterschiedlichen Windows Versionen die Richtige für Sie darstellt. Hier der Überblick über die verschiedenen Windows 7 Versionen.

Windows 7 Starter ist die einzige Version mit nur 32 Bit und die auf Arbeitsspeicher von 2GB beschränkt ist. Die rudimentären Funktionen sind auf einfache Arbeiten, wie Textverarbeitung, das Schreiben von Emails und das Surfen im Internet ausgelegt. DVDs zum Beispiel können nicht über den integrierten Media Player abgespielt werden. Außerdem lässt sich der Desktophintergrund nicht ändern.

Die Windows 7 Version Home Basic verfügt über Basisfunktionen ist jedoch nicht mit dem Windows Media Center ausgestattet. Es werden maximal 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Windows 7 Home Premium ist vor allem für den privaten Gebrauch entwickelt worden. Das 16 GB Limit des Arbeitsspeichers sollte ausreichen, um zum Beispiel das Windows Media Center zu nutzen oder um DVDs wahlweise in HDTV abzuspielen oder zu schreiben. Sogar einige Spiele sind mit an Bord.

Windows 7 Professional wurde vorrangig für den geschäftlichen Bereich konzipiert. Neben allen Funktionen aus der Home Premium Version, liegt das Arbeitsspeicher - Limit bei 192 GB. Es werden Windows Server Domains unterstützt sowie eine Extended Support Phase angeboten.

Windows 7 Ultimate zielt vorrangig auf Kleinunternehmer ab, die den PC sowohl privat als auch geschäftlich nutzen möchten. Neben allen Funktionen der vorherigen Windows Versionen wird eine besondere Festplattenverschlüsselung und eine virtuelle Festplatte angeboten. Darüber hinaus kann die Systemsprache modifiziert werden.

Die Windows 7 Enterprise Version ist nahezu äquivalent der Ultimate Version. Sie wird jedoch unter einer Volumenlizenz verkauft.

Quelle: computerbild.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016