Excite

Windows 8-Raubkopie ist nicht mehr in legale Version umwandelbar

Mit Windows 8 hatte Microsoft versucht, so viele Bugs und Schlupflöcher für illegale Aktivitäten zu stopfen. So ganz ist das aber nicht gelungen. Denn es war lange Zeit möglich, Raubkopien von dem Betriebssystem so umzuwandeln, dass es wie eine legale Version wirkt. So machte Microsoft ein großes Verlustgeschäft. Doch die Experten der Software-Firma arbeiteten lange daran, das Problem zu lösen.

Das scheint nun gelungen zu sein. Geschickte Raubkopierer nutzten einen Bug im Media Center Add-on, um die gebrannten Versionen vopn Windows 8 in eine Version, die als legal anerkannt wird, umzuwandeln. Doch dieser Bug wurde wohl nun beseitigt und entfernt. Die Möglichkeit besteht also nicht mehr, Raubkopien so zu bearbeiten.

Was aber nun mit denen passiert, die diese eigentlich illegale Windows 8-Version auf ihrem PC haben, ist noch unklar. Momentan seien diese Version noch funktionsfähig und noch nicht auf der Black List, schreibt shortnews.de. Es wird vermutet, dass alle, die die geknackte Version des Betriebssystems nutzen ohe Konsequenzen davon kommen. Denn Microsoft müsste sehr viel Zeit und Arbeit darin investieren, all diese User herauszufinden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016