Excite

Wikipedia auf dem Weg zum Weltkulturerbe

Wie am Wochenende bekannt wurde, will Wikipedia, anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Enzyklopädie zum Weltkulturerbe werden. Das Online-Lexikon und seine ehrenamtlichen Macher wollen damit auch in der öffentlichen Wahrnehmung wieder präsenter werden.

Der Status Weltkulturerbe wird von der UNESCO, einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen, vergeben. Zwar zeichnet der Titel hauptsächlich besondere Bauwerke und Denkmäler aus, es gibt ihn aber auch für immaterielle Kulturgüter. So sind etwa der chinesische Scherenschnitt und der Flamenco immaterielles Weltkulturerbe. Wikipedia will nun die erste Website werden, die Weltkulturerbe wird.

Doch der Weg zum begehrten Titel ist nicht einfach, strenge Auflagen und Verfahren regeln die Aufnahme in das Weltkulturerbe der UNESCO. So ist die Titelvergabe nur möglich, wenn ein Kulturgut in seiner Lebensfähigkeit bedroht ist. Für die begehrte Bezeichnung muss zudem ein Antrag eines Mitgliedslandes vorliegen. Bisher habe Wikipedia nur informell mit der UNESCO kommuniziert.

Die vielsprachige Wikipedia ist eine der weltweit meistbesuchten Seiten im Internet und sei, wie aus dem Förderverein Wikimedia zu hören ist, 'ein Meisterwerk der menschlichen Schöpfung', was ein Hauptkriterium der UNESCO für die Vergabe des Weltkulturerbe-Titels ist.

Vom heutigen Standpunkt ist noch nicht abzuschätzen ob der Griff nach dem Welterbe für Wikipedia gelingt. Wichtiger ist es den Menschen hinter der Enzyklopädie, die Diskussion um Wikipedia in Gang zu halten. So wird verlautbart, dass das Interesse neuer ehrenamtlicher Helfer in letzter Zeit merklich abgekühlt sei. Um wieder neue Freiwillige begeistern zu können, kann ein bisschen Öffentlichkeit Wikipedia auf jeden Fall nicht schaden, auch wenn es mit dem Weltkulturerbe dann doch nicht klappen sollte.

Quelle: heise.de, 20min.ch
Bild: throwthedamnthing/flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016