Excite

WikiLeaks veröffentlicht Millionen Emails von US-Firma Stratfor

Julian Assange ist zurück: Nach eigenen Angaben veröffentlicht seit heute Morgen die Enthüllungsplattform WikiLeaks Millionen von Emails des US-Unternehmens Stategic Forecasting (Stratfor).

Mehr als fünf Millionen E-Mails des texanischen Unternehmens aus den Jahren 2004 bis 2011 sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Diese legen den Angaben zufolge die Arbeitsmethoden des Unternehmens offen und zeigen Stratfors enge Zusammenarbeit mit der US-Regierung. Sie entlarven, dass Stratfor große Unternehmen wie Dow Chemical und Rüstungskonzerne wie Lockheed Martin, Raytheon und Northrop Grumman, aber auch das US-Heimatschutzministerium und sogar US-Geheimdienste mit vertraulichen Informationen versorgt habe. Die E-Mails sollen unter anderem das globale Informantennetz, dessen Bezahlung, Stratfors 'Techniken zur Geldwäsche' sowie seine 'psychologischen Methoden' entblößen. Das Material enthält außerdem Informationen über die Angriffe der US-Regierung auf WikiLeaks-Gründer Julian Assange. In einer Wikileaks-Mitteilung hiess es, in mehr als 4000 dieser E-Mails seien 'Assange' oder 'WikiLeaks' erwähnt.

WikiLeaks zog im Jahr 2010 den Zorn der US-Regierung auf sich, weil das Portal damals tausende vertrauliche Informationen der US-Behörden und -Geheimdienste, unter anderem zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak, veröffentlicht hatte. Julian Assange, Gründer und Sprecher von WikiLeaks, hält sich nach wie vor in Großbritannien auf und wehr sich gegen eine Auslieferung nach Schweden, wo ihm Vergewaltigung und sexuelle Belästigung vorgeworfen wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016