Excite

Wie ein Blumenkübel die Twitter-Welt eroberte...

Dass sich im Internet aus kleinen unbedeutenden Meldungen ganze mediale Lawinen entwickeln können, das weiß man mittlerweile – gestern war wieder so ein Tag, als sich eine vollkommen irrelevante News über einen demolierten Blumenkübel vor einem Altenheim auf Twitter binnen weniger Stunden zum totalen Selbstläufer entwickelte.

Aber alles der Reihe nach, was war geschehen? Journalistisch gesehen ist gerade Sommerloch, und da fiel der kleinen 'Münsterschen Zeitung' nichts besseres ein, als im Lokalteil eine kleine Meldung über jenen besagten Blumenkübel zu schreiben, der in der Nacht zum Dienstag vor dem Antoniusstift Altenheim umgeworfen und demoliert wurde. 'Auch die Bewohner des Altenheims sind nun traurig und verständnislos', so der Artikel.

Eine wirklich aberwitzige Meldung, den die Twitter-Gemeinde rasend schnell zum Anlass nahm, sich über eine derartige Berichterstattung lustig zu machen. Tausende Twits machten die Runde, 'Blumenkübel' war geboren und schaffte es binnen kürzester Zeit in alle Medien. Schnell wurde der 'iKuebel' erfunden, und jeder, der was auf sich hielt, erfand Falschmeldungen und News zum besagten Kuebel.

Schnell machten Twitter-Meldungen wie diese die Runde: 'Nach dem Kuebel-Anschlag wird nichts mehr so sein, wie es mal war. Wir brauchen die Bundeswehr!'. Und selbst das alt-ehrwürdige ZDF nahm sich des Themas an und kündigte Vorsichtshalber gar ein 'ZDF-Spezial' zum Kuebel an. In den Twitter-Charts schaffte es das Thema nur innerhalb eines Tages auf Platz vier der Charts – aber englischsprachige Twitter-User dürften sich gewundert haben, was denn genau plötzlich ein Blumenkübel ist...

Aber auch bei der 'Münsterschen Zeitung' sah man das ganze einigermaßen mit Humor, auf Nachfrage erklärte Redakteur Gerald Meier-Tasche. 'Wir finden es amüsant. Aber wir berichten eben immer, wenn lokale Betroffenheit gegeben ist. Und das war hier der Fall. Nichtsdestrotrotz erfreuen wir uns am großen Interesse...'. Mittlerweile erbarmte sich nach dem Twitter-Alarm auch ein ortsnaher Händler und spendierte zwei frische Blumenkübel für das Altenheim – wir gratulieren!

Quelle: Netzwelt.de
Bilder: Twitter / Blumenkuebel, Münstersche Zeitung (Katharina Hövels)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016