Excite

Web 2.0 Suicide Machine - Endgültiger Abschied aus Social Networks

Web 2.0 Suicidemachine nennt sich eine Website aus den Niederlande, mit deren Hilfe man sich von Social Networks wie Facebook, Twitter oder Myspace endgültig abmelden kann. Allerdings nicht ohne der Nachwelt noch ein paar nette Worte zum Abschied zu hinterlassen. Im Vergleich zur eigenhändigen Abmeldung bei Portalen wie Myspace oder Facebook und der Kündigung aller dort geschlossenen Freundschaften arbeitet die 'Web 2.0 Suicide Machine' wesentlich schneller und effizienter. Und dem User bleibt endlich Zeit für die wirklich wesentlichen Dinge im Leben: die Familie, Kinder oder echte Freundschaften.

Prominentester Web 2.0-Selbstmörder ist Stan Marsh aus South Park. In der Folge 'You Have 0 Friends', in der Stan auch erste Erfahrungen mit 'Chatroulette' macht, taucht die 'Web 2.0 Suicide Machine' zum ersten Mal auf und Stan ist der erste, der virtuellen Selbstmord begeht.

Seitdem sind zahlreiche Internetuser seinem Beispiel gefolgt und haben sich endgültig von Facebook oder Twitter abgemeldet und verabschiedet. Dabei wurden fast 1,2 Millionen Freundschaften bei Facebook begraben und mehr als 500.000 Tweets gelöscht. Und genügend Staub aufgewirbelt, dass sich Facebook bemüßigt fühlte, der 'Web 2.0 suicide machine' eine Unterlassungserklärung zukommen zu lassen und mit weiteren rechtlichen Schritten zu drohen.

Davon lässt sich die Website bisher allerdings noch nicht einschüchtern, mehr als 4300 digitale Identitäten haben mit ihrer Hilfe schon digitalen 'Selbstmord' begangen. Unter dieser Last ächzt der Server der Web 2.0 Suicide Machine', so dass man mit längeren Wartezeiten kalkulieren muss. Allerdings hält die Suicide-Website Tutorials bereit, mit deren Hilfe man sich - allerdings ohne der Nachwelt ein paar markige Worte zu hinterlassen - von Twitter oder Facebook abmelden kann.

Web 2.0 Suicide Machine Promo

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016