Excite

Web 2.0 Hochzeit bei "Married on MySpace"

Im amerikanischen Social Network MySpace wird derzeit eine Hochzeit 2.0 geplant. Eigentlich wartet das Großereignis noch auf seine Planung, denn bald soll entschieden werden, welches verlobte Paar in der Web-Serie "Married on MySpace" vom angenommen Antrag bis zum Altar begleitet werden soll.

Das Angebot der Online Community klingt verlockend: "Seit kurzem verlobt? Wollt ihr die Hochzeit des Jahrhunderts, ohne dafür zahlen zu müssen und ohne mit dem ganzen Planungsstress zu tun zu haben?" Bis zum 17. April können sich Paare noch per Videobotschaft bei MySpace bewerben, an dem 15. Mai soll dann die Web-Show "Married on MySpace" starten, geplant sind 13 Episoden. Wie "Bild.de" berichtet, hat unter anderem die Produktionsfirma Endemol ihre Finger im Spiel, das ursprünglich niederländische Unternehmen ist durch die Erfindung und Vermarktung von "Big Brother" weltweit erfolgreich geworden.

Sich eine Traumhochzeit bezahlen zu lassen ist natürlich ein verlockender Gedanke. Wer sich bei "Married on MySpace" bewirbt muss aber einiges im Hinterkopf behalten. Zum einen bestimmt die MySpace-Community jede Einzelheit der Hochzeit: Polterabend, Junggesellenabschied, Trauringe, Hochzeitskleid, Kuchen, Band und und und, man ist vom Wohlwollen der Internetnutzer abhängig. Außerdem ist sich der ein oder andere vielleicht nicht klar darüber, was es heißt, eine Hochzeit von Anfang bis Ende mit der Öffentlichkeit zu teilen. Über Videokameras in der Hochzeitsnacht hat MySpace noch nichts gesagt...

Der Trailer zur Web-Show "Married on MySpace"

Deutsche können sich übrigens nicht bewerben bei "Married on MySpace", die Seite ist hierzulande nur über Google Cashe aufrufbar. Wir werden natürlich trotzdem mit Spannung verfolgen, welches schwer verliebte Paar im Mai bei "Married on MySpace" zu Web 2.0 Stars wird.

Bild: www.myspace.com/marriedonmyspace

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016