Excite

Vorsicht, Google und Hotmail: Yahoo rüstet auf

Der Webdienst Yahoo tritt mächtig aufs Gaspedal und erweitert sein Angebot: Demnächst kooperiert der Dienst mit sozialen Netzwerken Facebook und Twitter. Außerdem sollen die User auch mit einem erweiterten E-Mail-Postfach wieder angelockt werden.

Schon länger hatte Yahoo angekündigt, sein Angebot erneuern zu wollen. Nun ist es soweit. Ab sofort ist Yahoo an die Social Networks Facebook und Twitter angebunden. Das teilte das Unternehmen am Dienstag laut dem Schweizer Nachrichtenmagazin 20 Minuten offiziell mit. Googlemail und Hotmail sollten sich warm anziehen.

Ab sofort können Yahoo-User über ihren Account auch bei Facebook und Twitter tätig sein. Andere 'Freunde', die gerade bei Facebook online sind, können angechattet werden. Mit diese Neuerungen sollen die Nutzer, die Yahoo an Gmail verloren hatte, wieder zurückgewonnen werden.

Yahoo ist nach wie vor eine große Nummer, aber die 277 Millionen Nutzer bedeuten, dass es ein Prozent weniger sind, als noch ein Jahr zuvor. Googlemail ist derzeit der Renner. Im gleichen Zeitraum wuchs die Userschaft um 24 Prozent auf 220 Millionen. Hotmail ist nach wie vor Marktführer mit 327 Millionen User, verlor aber acht Prozent. Mal sehen, wie sehr Facebook und Twitter helfen können, Yahoo nach vorne zu bringen.

Bild: Yahoo

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016