Excite

Und plötzlich war .de weg

Internetuser guckten plötzlich etwas dumm aus der Wäsche, als sie am Mittwoch Nachmittag haufenweise die Meldung 'Fehler: Server nicht gefunden' erhielten. Viele Websites aus dem deutschen Webangebot waren nicht mehr aufrufbar. Der Fehler lag wohl beim Deutschen Network Information Center (Denic).

Es war kurzzeitig so, als würde das deutsche Internet verschwinden. Google.de, web.de, t-online.de, focus.de – alle Seiten waren nicht aufrufbar. Bei der Nürnberger Wavecon GmbH, die für viele Firmen Server und Domains betreut, ging nichts mehr. 'Unser Monitoring-System hat plötzlich Alarm geschlagen', sagt Cemil Degirmenci, Geschäftsführer der Firma, zu FOCUS Online.

Nach und nach meldeten sich Kunden bei Degirmenci und fragten, was los sei. 'Im ersten Moment weiß man nicht, was passiert ist', sagte der Administrator von Wavecon. Doch an der Nürnberger Firma lag es nicht. Die Server arbeiteten einwandfrei. Trotzdem waren Angebote mit der Endung .de nicht mehr erreichbar. Websites mit Endungen wie .com dagegen schon.

Ausfälle beim Deutschen Network Information Center Denic waren laut FOCUS online Schuld an den vielen Störungen. Diese Firma ist zuständig für die Verwaltung deutscher Domains. Sie zeigen dem Web-Browser den Weg zur korrekten Website. Doch am Mittwoch führten sie viele Browser in die Irre. Die Denic-Techniker entdeckten den Fehler aber sehr schnell. Die deutschen Domains sind nach der schweren Störung bei Denic wieder erreichbar.

Bild: denic.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016