Excite

....und ein weiteres Facebook-Party-Desaster

Immer mehr Menschen verzetteln sich anscheinend mit Partyeinladungen über Facebook, diesmal ist der Leidtragende ein 16-Jähriger aus dem Saarland, der zur Hausparty am Samstagabend einladen wollte. Im sozialen Netzwerk setzte er allerdings den falschen Haken und lud die gesamte Netzgemeinde ein.

Über tausend Menschen gaben die Zusage zur Party, am Abend trafen dann etwa 2.000 feierwillige Menschen an dem Grundstück im Ort Numborn ein. Der Jugendliche hatte die Party zwar inzwischen storniert und war mit seinen Eltern weggefahren, das störte die Gemeinde aber anscheinend wenig.

Die Polizei war schon durch die vielen Zusagen auf Facebook gewarnt und traf relativ schnell ein, als gegen 21 Uhr die ersten Partygäste die Feier starten wollten. Die Beamten sperrten laut dem Magazin Stern die Zufahrtsstraßen zum Wohngebiet ab. Viele der Anwesenden verhielten sich nicht friedlich, sondern randalierten an Bushaltestellen, Gartenzäunen und Häusern. Außerden wurde 'wild uriniert'.

Ein Sprecher der Polizei sagte, dass es mehrere Festnahmen gegeben habe. Die Beamten wurden mit Flaschen beworfen, eine Gruppe Jugendlicher zog randalierend durch die Straßen. Der Gesamtschaden der 'Party' wird auf 50.000 Euro geschätzt. Nun wird ermittelt, ob der Initiator der Facebook-Party, der 16-Jährige aus dem Saarland, für den Schaden aufkommen muss.

Die Facebook-Party in Numborn

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016