Excite

Twitter-Rekord beim WM-Finale der Frauen

Was für einen Stellenwert der Frauenfußball in der Welt hat, das beweist die Nachricht, dass während des WM-Finales bei der Frauen-Fußballweltmeisterschaft zwischen Japan und den USA ein neuer Rekord an Tweets aufgestellt wurde. Nicht nur Otto Normalverbraucher beteiligte sich daran, sondern auch der mächtigste Mann der Welt war auf Twitter tätig.

Der US-Präsident höchstpersönlich war am Sonntag im WM-Fieber und twitterte während des Finales im Frankfurter Stadion fleißig mit. 'Jetzt zum Elfmeterschießen, lasst uns das gewinnen', äußerte sich Barack Obama noch zuversichtlich. Um dann nach der unglücklichen Niederlage folgendes in den PC zu tippen: 'Ich könnte nach dem hart umkämpften Spiel nicht stolzer auf die US-Frauennationalmannschaft sein'. Danach gratulierte er Japan zum Sieg.

Das waren nur zwei von insgesamt 7196 Tweets pro Sekunde, die während des WM-Finales über Twitter in die Welt hinaus geschossen wurden. Der Rekord wurde während der Schlussphase des spannenden Spieles aufgestellt. Als die Entscheidung näher rückte, stürmten weltweit die Menschen an den Computer und twitterten ihre Emotionen.

Als der Sieg dann für Japan feststand, gingen unzählige Gratulationen an die Weltmeisterinnen aus Asien. Aber schon kurz nach dem WM-Finale stand der neue Rekord auf der Kippe. Denn bei der Copa America twitterten viele Fußballfans während der Viertelfinal-Niederlage Brasiliens gegen Paraguay. Der Höchststand war hier 7166 Tweets pro Sekunde. Damit konnten die Fußballherren den Rekord der Fußballfrauen auf Twitter jedoch nicht knacken.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016