Excite

Twitter-Oper feiert Premiere am Royal Opera House in London

Es war wohl eines der gewagtesten Experimente in der langen und ruhmreichen Geschichte des Londoner Royal Opera House: Einzig und allein aus insgesamt 900 Twitternachrichten – den sog. Tweets – entwickelten die Dramaturgen des Londoner Hauses eine völlig neue und einzigartige Oper, die "Twitterdämmerung".

Nun feierte die erste Twitter-Oper am Wochenende Premiere und überraschte viele Skeptiker, die ihm Vorfeld bereits schlimmstes erwarteten und sogar vom Ende des guten Geschmacks und von purem Ausverkauf sprachen. Sie befürchteten die Banalisierung der Oper und sahen schon den guten Ruf des Royal Opera House dahinschwinden.

Und in der Tat war es ein gewisses Risiko. Vor einigen Wochen hatte das Londoner Opernhaus über Twitter dazu aufgerufen, Gedanken und Ideen zu einem sehr vage vorgegebenem Thema zu twittern: "One morning, very early, a man and a woman were standing, arm-in-arm, in London´s Covent Garden" – das war alles.

Die Idee des Royal Opera Houses war nach eigenen Angaben, junge Menschen und Leute in den kreativen Prozess einer Oper zu integrieren, die bislang nie mit dieser in Kontakt gekommen waren. Zudem wollte man schauen, was bei einer solchen zufälligen Zusammenarbeit alles würde entstehen können.

Nachdem die über 900 Tweets ausgewertet waren, gab es lediglich ein paar wenige Probetage – die professionellen Musiker und Sänger mussten aus dem Stegreif das Material umsetzen. Die Messlatte war sicherlich nicht gerade niedrig, schließlich hatte man sich mit dem Titel "Twitterdämmerung" keine geringere Referenz als Richard Wagners berühmte "Götterdämmerung" zum Vorbild genommen.

Das Ergebnis der ersten Twitter-Oper vom vergangenen Wochenende aber hatte nach Meinung aller nun tatsächlich einige wunderbare Momente. So schrieb der einflussreiche Kritiker Igor Toronyi-Lalic in der London Times, innerhalb des ganzen Nonsens hätte es einige brilliante Momente gegeben. Besonders die Duette seien an manchen Stellen das amüsanteste, was er seit langer Zeit in einer Oper gesehen habe. Na also, dann wird die Twitter-Oper 2.0 sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.

Hier ein paar Ausschnitte der Twitter-Oper

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016