Excite

Twitter wirbt

Ab sofort ist es nicht mehr möglich, werbefrei zu twittern, denn Twitter schaltet ab und zu so genannte Werbetweets zwischen die Nachrichten und Botschaften der Twitter-User. Allerdings erreichen diese Promoted Tweets derzeit nur einen Bruchteil aller Twitter-User.

Wer jetzt plötzlich in seiner Zeitleiste bei Twitter einige Tweets entdeckt, auf die er sich keinen Reim machen kann, der sollte sich nicht wundern. Das sind die so genannten Promoted Tweets oder Werbetweets, die Twitter ab sofort schaltet. Allerdings setzt der Dienst die kleinen, bezahlten Ads derzeit noch sehr sparsam ein.

Welche Ads wo erscheinen, das entscheidet ganz interaktiv die Follow-Liste der einzlenen User. Außerdem ist die thematische Auswahl des Nutzers entscheidend. Die Zeitschrift CHIP erklärt in seinem Internet-Auftritt, wie dieses Verfahren funktioniert. Die Ads sind gekoppelt an die Suchfunktion von Twitter. Und je nach Suchbegriff werden dann in Twitter Search die Werbetweets geschaltet.

Twitter-Chef Matthew Graves legt Wert auf die Feststellung, dass es sich hierbei derzeit nur um eine Testphase handelt. Zur Zeit erreichen die Werbebotschaften nur die etwa 900.000 User, die ihren Account über Hoot Suite verwalten. Es wird genau geschaut, welche Erfolge die Ads haben. Und vor allem soll darauf geachtet werden, ob die Authentizität des Twitter-Erlebnisses unter den Promoted Tweets nicht leidet.

Bild: Twitter, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016