Excite

"The Longest Way" - Student wandert 4646 Kilometer

Mit "The Longest Way" hat der deutsche Student Christoph Rehage ein ganz persönliches Projekt mit der Welt geteilt. Der 27-Jährige wollte von Peking in China nach Deutschland wandern und diesen Weg mit seinem Photoblog "thelongestway.com" festhalten. Wenn sein Unterfangen auch nicht ganz gelungen ist, so hinterlässt es doch die beeindruckende Dokumentation eines beeindruckenden Weges.

Christoph Rehage hat bereits in Peking und München studiert, ein Schuljahr verbrachte er in den USA. Außerdem hatte er Jobs in Frankfurt und Paris, kurz gesagt, der junge Mann kann nicht genug kriegen von dieser Welt. Im November 2007 startete er dann seine ganz besondere Mission quer durch Asien und Osteuropa in sein "geliebtes Bad Nenndorf", wie er seine deutsche Heimat nennt. Der Trip war länger als ein Jahr geplant, bis ins Detail durchgedacht. Wann immer er in Autos, Flugzeugen oder auf Botten unterwegs war, befand er sich in Pausen, in denen er persönliche oder bürokratische Dinge geklärt hat. Den eigentlichen Weg hat er durchweg zu Fuß bestritten.

In der Wüste Gobi, nach 4646 Kilometern, entschied sich Rehage nach Hause zurückzukehren und erst mal wieder zu studieren. Als Niederlage sieht er den abgebrochenen Trip aber nicht, schließlich war es definitiv sein "The Longest Way", er war mehr als ein Jahr unterwegs. "So weit zu kommen war eine Erfahrung, für die ich sehr dankbar bin", schreibt er. Für die Nachwelt hat Christoph ein Video zusammengestellt, das seine geschossenen Fotos und Clips in schneller Abfolge zeigt. Dabei bleibt die Perspektive immer dieselbe, die Orte und vor allem Frisur und Bart von Christoph verändern sich laufend. Der gut fünf Minuten andauernde Clip gibt einen beeindruckenden Einblick in die Reise und trifft im Internet auf große Resonanz. Knapp 200.000 Mal wurde "The Longest Way" auf YouTube schon angeklickt.

Das Video zu "The Longest Way"

Insgesamt hatte "The Longest Way" mehr als 36.000 verschiedenen Besucher aus 120 verschiedenen Ländern und die schrieben über 4000 Kommentare zu Christophs Blog-Einträgen und Fotos. Der Niedersachse bedankt sich auf "thelongestway.com" so oft er nur kann und bei allen Menschen, die ihn unterstützt haben oder die er auf seiner Reise getroffen hat. Er selbst meint, er wäre nicht mehr derselbe Mensch, den man auf dem Foto vom Reisebeginn sieht, das liegt wohl an den 4646 Kilomtertn Fußmarsch.

Bild: TheLongestWay.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016