Excite

Tablet PC Kaufberatung: Tablet Computer ersetzen Notebooks

In der Tablet PC Kaufberatung erfahren sie, was die berührungsempfindlichen Multitouch-Tablets so draufhaben. Mit der Marktreife des iPad wurde eine neue Ära im Bereich des Mobile Computing eingeläutet. Keine lästige Maus mehr, keine klapprige Tastatur, kein ungenaues Touchpad. Mittlerweile sind zahlreiche Tablets auf dem Markt, deren Bedienung aufgrund des direkten Kontakts spielend leicht vonstattengeht. Selbst Computer-Laien kommen mit der unkomplizierten Handhabung schnell zurecht. Dank Multitouch-Display, einfacher Smartphone-CPU und virtueller Tastatur machen die aktuellen Modelle viel Freude am Ausprobieren.

Apple iPad

Der Primus unter den Tablet-PCs ist momentan das iPad. Aufgrund der hervorragenden Display-Qualität des 9,7-Zöllers und der intuitiven Bedienbarkeit erfreut sich der Tablet Computer von Apple seit seiner Markteinführung größter Beliebtheit. Egal ob im Hoch- oder Querformat, das Zoomen von Bildern mittels Finger-Spreizen oder Scrollen durch sanfte Bewegung mit dem Finger macht einfach Laune. Ein eingebauter G-Sensor kann beim Spielen sogar als Steuerung verwendet werden. Dank der zahlreichen Anwendungen, die sich im Appstore runterladen lassen, vergehen die 8 Stunden Laufzeit des iPads wie im Flug.

Samsung Galaxy Tab GT-P1000

Das Samsung Galaxy Tab richtet sich an Nutzer, die möglichst viele Funktionen in ihrem Tablet PC integriert haben möchten. Neben zwei Kameras auf der Vorder- und Rückseite mit 1,3 und 3,2 Megapixeln verfügt das superflache Notebook zum Anfassen auch über ein GPS-Modul, das man zur Navigation einsetzen kann. Gerade mal 360 Gramm bringt das 7-Zoll große Galaxy Tab auf die Waage – ein Leichtgewicht unter den Tablets. Selbst Videotelefonie und der Versand von SMS sind dank der integrierten Telefonfunktion möglich. Im Gegensatz zum iPad kommt das Galaxy Tab auch mit Flash-Seiten zurecht und spielt nahezu alle Dateiformate problemlos ab.

ViewSonic ViewPad 7

Wer nicht mehr als 500 Euro ausgeben, aber trotzdem ausprobieren möchte, wie sich die direkte Bedienung eines Multitouch-Displays anfühlt, der sollte das ViewSonic ViewPad 7 als Einsteigermodell in Betracht ziehen. Die Auflösung ist mit 480 x 800 Pixeln zwar geringer als bei den Konkurrenten, dafür verfügt das günstige ViewPad 7 jedoch über einen Mini-USB-Port, was bei diesen Geräten nicht unbedingt üblich ist. Auch mit diesem Modell ist das Telefonieren über GSM-Modul möglich. Natürlich sind GPS, WLAN, UMTS, Bluetooth und ein elegantes Leder-Cover sind im Preis inbegriffen. Lediglich die Laufzeit von maximal 4,5 Stunden trübt die umfangreiche Ausstattung.

Bei der Wahl des geeigneten Tablet-PCs führt kein Weg am Ausprobieren vorbei. Da die zahlreichen Modelle unterschiedliche Eigenschaften haben, sollte man alle möglichen Kandidaten gründlich ausprobieren. Die meisten Geräte liegen preislich um die 500 Euro, der Endpreis hängt jedoch von der gewählten Konfiguration und der Größe der Festplatte und des Speichers ab.

Quelle: chip.de, golem.de
Bilder: Apple, Samsung, Viewsonic

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016