Excite

Studie: Briten nutzen Facebook während sie Sex haben

  • Getty Images

Fünf Prozent der Briten surfen bei Facebook, während sie Sex haben! Und wer während des Liebesspiels nicht bei Facebook seinen Status checkt, der telefoniert. Der Kondomhersteller Durex hat nun in Großbritannien eine Studie herausgegeben, mit der herausgefunden werden sollte, was der Mensch beim Sex so alles nebenbei macht. Und das Ergebnis ist etwas überraschend, den Briten zeigen sich als multitasking-fähig, und das soziale Netzwerk spielt dabei mal wieder eine ganz wichtige Rolle.

Wir sind ja quasi schon in der digitalen Welt gefangen und ein Ausbruch erscheint kaum noch möglich. Aber wie wichtig manchen Menschen Facebook ist, das ist schon sehr verwunderlich. Bei der Umfrage gaben immerhin fünf Prozent der Befragten an, dass sie während des Liebesspiels gerne mal bei Facebook ihren Status checken. Da fragt man sich doch, wie das praktisch aussehen würde.

Doch die Briten sind noch kreativer, wenn es darum geht, eine zweite Aktivität neben dem Sex zu betreiben. Und immer wieder kommt dabei das Telefon ins Spiel. Zwölf Prozent sagten, dass sie beim Sex auch gerne mal telefonieren. Und zehn Prozent nehmen ihr Handy, um währenddessen eine Nachricht zu lesen.

Dieses Ergebnis ist nicht sonderlich überraschend, denn im vergangenen Jahr machte das amerikanische IT-Unternehmen Jumio eine ähnliche Umfrage. Und die "Mobile Consumer Habits-Studie 2013" ergab, dass US-Amerikaner ihre Smartphones an den ungewöhnlichsten Orten benutzen, unter anderem auch beim Sex und unter der Dusche. Vielleicht erklärt das den guten Absatz von Smartphones, denn dabei besteht natürlich die Gefahr, dass sie kaputt gehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016