Excite

Sony Spiegelreflexkameras für Einsteiger

Sony ist bekannt als Premium-Hersteller für elektronische Geräte und mischt damit auch bei den Spiegelreflexkameras mit. Gerade im Einstiegsbereich von 400 bis 500 Euro hat Sony einige Kameras und einiges an interessanter Technik zu bieten. Da wäre zum einen die Alpha 330, die das Nachfolgermodell der Alpha 300 ist. Zu ihrem Vorgänger hat sie an Knöpfen und Tasten abgenommen. Ob das allerdings so vorteilhaft muss jeder selbst entscheiden, denn jetzt muss man noch mehr durch Menüs navigieren.

Abgenommen hat sie allerdings auch in der Größe und auch im Gewicht, weswegen sie jetzt definitiv handlicher geworden ist. Auch das Fotografieren macht Sony bei der Kamera leichter, denn die Grafik-Anzeige auf dem Bildschirm der Kamera zeigt an, welchen Effekt gewählte Verschlusszeit und Blende hervorruft. Damit können sich auch bisher noch unerfahrene Fotografen langsam in die Materie einfinden. Wer sich damit nicht allzu lange aufhalten möchte, kann auch eines der sechs Motivprogramme nutzen. Damit stellt sich die Kamera schnell auf das Motiv ein, das man fotografieren möchte. Praktisch ist auch der 2,7 Zoll große, neigbare LC-Display mit dem selbst wildeste Aufnahmen realisierbar sind, ohne dass man blind drauflos schießen muss. Stiftung Warentest hat die Kamera, die Bilder mit 10,2 Millionen Pixel macht, insgesamt mit der Note 2,2 bewertet.

Wer ein wenig mehr Pixel haben, sollte auf die beiden neuen Kameras Alpha 290 und Alpha 390 zurückgreifen. Beide Kameras haben eine Auflösung von 14,2 Millionen Pixeln und kommen mit dem neuen BIONZ Prozessor, der große Mengen an digitalen Informationen aus dem Sensor der Kamera liest und verarbeitet. Die Alpha 290 hat mit 456 Gramm das leichteste Gehäuse der drei Kameras. Die anderen beiden Kameras haben dafür den Live-View-Modus, bedeutet, dass man wie bei kleinen Digitalkameras, den aktuellen Bildausschnitt im Display sehen kann. Das macht es natürlich sehr angenehm, Fotos aus der Hüfte heraus zu schießen.

Für etwa 400 Euro ist die DSLR-A290 inklusive eines Standardobjektivs zu bekommen. Für circa 500 Euro bekommt man die DSLR-A390, wenn man Glück hat sogar mit einem Objektiv im Gepäck. Die DSLR-A330 ist mit Objektiv ab 370 Euro erhältlich. Egal für welche Kamera man sich entscheidet, mit den kompakten Spiegelreflexkameras von Sony kann man weder etwas falsch, noch schlechte Bilder machen.

Bild: Sony

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016