Excite

Sony gibt Ende seiner portablen Minidisc-Player bekannt

Nun ist es amtlich, der japanische Elektronik-Riese Sony verkündet das offizielle Ende seiner portablen Minidisc-Player - damit gelangt eine Ära an ihr Ende, die fast zwanzig Jahre lang wehrte. Doch überraschend ist der Schritt nicht, Branchenkenner hatten schon vor langer Zeit mit dem Schritt gerechnet, doch immer wieder zögerte der Konzern das Aus seiner Minidisc-Geräte hinaus.

Zu übermächtig wurde die Konkurrenz aus iPod und Co. Tragbare Geräte auf Basis von Wechseldatenträgern waren da einfach nicht mehr konkurrenzfähig, so dass nach dem berühmten Walkman nun auch der Minidisc-Player das Zeitliche segnen muss. Insgesamt verkaufte Sony seit dem Start im Jahre 1992 rund 22 Millionen Geräte, besonders unter professionellen Anwendern fand die kleine und robuste Speicherdisk viele Anhänger.

Der normale Konsument aber setzte in den letzten Jahren naturgemäß immer weniger auf das Format, so dass das Geschäft mit den Geräten nicht mehr lukrativ war. Da aber Minidiscs in Nischen noch immer rege Verwendung finden, machte Sony nun deutlich, lediglich die Produktion von portablen Geräten einzustellen. Stationäre Einheiten im Hifi-Bereich sowie die Disks selber würden weiterhin gebaut und vertrieben - ein Trost nach dem offiziellen Ende der Sony-Minidiscs...

Quelle: Netzwelt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016