Excite

Somebody - eine Alternative zu Whatsapp oder Facebook von Prada?

Das Label Miu-Miu, eine Zweit-Linie von Prada, hat vor allem etwas mit modischen Taschen für Damen zu tun, doch nun kommt darüber eine etwas merkwürdige App, die eine Alternative zu Whatsapp oder Facebook sein soll, sie heißt "Somebody". Dabei werden Nachrichten nicht mehr direkt verschickt, sondern über eine dritte Person.

Autorin, Filmemacherin und Performance-Künstlerin Miranda July hat die App im Auftrag von Prada entwickelt und sie habe sich dabei "daran erinnert, wie man früher romantische Nachrichten auf dem Schulhof überbracht hat". "Somebody" soll eine Antithese zum schnelllebigen digitalen Zeitalter sein. Die Nachricht kommt also nicht direkt zum Adressaten, es kann schon etwas dauern, bis der Empfänger sie erhält.

Denn das neue Tool basiert darauf, dass man eine Person sucht, die gerade in der Nähe des Empfängers ist. Der erhält die Message dann und überbringt sie an die betreffende Person - mündlich. So wie man es früher gemacht hat. Dabei können skurrile Szenen entstehen. Bei den Filmfestspielen in Venedig präsentierte Miranda July einen Film über "Somebody", bei dem eine Frau per App mit ihrem Freund Schluss macht. Ein Mann in Jogginganzug geht im Park zu dem Gehörnten und bricht bei der Überbringung der Hiobsbotschaft fast selbst in Tränen aus. Dann geht er weiter.

VIDEO: "Somebody" von Prada - eine Alternative zu Whatsapp oder Facebook?

Es ist ja sowieso nicht besonders galant, per Handy Schluss zu machen und der Film ist dann auch nicht sonderlich romantisch, aber dafür lustig. Filmstars wie Kirsten Dunst (32), Lena Dunham (28), Dakota Fanning (20) und Edward Norton (45) sollen bei der Filmvorführung von "Somebody" so begeistert gewesen sein, dass sie den Abend selbst Nachrichten über die App verschickten. Dennoch ist es eher unwahrscheinlich, dass sich dies als Alternative zu Whatsapp und Facebook durchsetzt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016