Excite

Skype kauft Qik

Skype möchte sein Angebot weiter ausweiten und kaufte jetzt den Videospezialisten Qik auf. Dessen Dienst ist auf Android, iPhone, Symbian, Blackberry und Windows Mobile zu empfangen. Auf all diesen Plattformen hat sich Skype bisher nicht so hervor getan.

Echtzeit-Video ist das Stichwort. Skype und Qik wollen zusammen den Usern ein reichhaltigeres Angebot in diesem Bereich bieten. Dabei soll das System unabhängig von der Plattform funktionieren. Außerdem sollen diese Videos gespeichert werden können, um sie später noch einmal anschauen zu können, heißt es in der Pressemitteilung von Skype.

Skype hat mit der Übernahme von Qik ein ganz klares Ziel im Auge: Das Unternehmen will seine Führungsrolle im Videobereich ausbauen, indem es das eigene Angebot um Aufzeichnung, Weiterleiten und Speichern von Videos vergrößert. Außerdem ist Qik Spezialist im Smart Streaming. Skype will sich dieses Wissen aneignen und nutzen.

Dass Video auf mobilen Geräten immer mehr an Bedeutung gewinnt, beweist die Tatsache, dass an vielen neuen Geräten an der Vorderseite Kameras installiert sind. Auf der derzeit laufenden Consumer Electronics Show in Las Vegas gibt es zahlreiche Präsentationen von Videotelefonie. Skype möchte mit der Übernahme von Qik nun auch in diesen Bereich vorstoßen.

Bild: Skype, Qik

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016