Excite

Schwedisches Arvika-Musikfestival wirbt mit masturbierendem Mädchen

Das beliebte schwedische Musikfestival Arvika geht in Sachen progressives Marketing neue Wege – für die kommende Konzertreihe werben die Veranstalter mit einer masturbierenden jungen Frau. Während es die einen vollkommen unverantwortlich finden, ist das Video im Internet natürlich zu einem großen Renner geworden.

Dabei ist gar nicht allzu viel zu sehen auf dem gerade einmal einminütigen Video. Man sieht die 20-jährige Stockholmerin Caroline Magnerholt – im Bild sind lediglich ihr Gesicht und ein Teil ihres nackten Oberkörpers und ihrer Arme. Dann sagt sie einmal kurz 'Hey!', legt sich bequem hin und beginnt offensichtlich zu masturbieren.

Ob wirklich echt oder nicht, ihre Erregung steigt in den folgenden 40 Sekunden merklich an, bis sie am Ende des Videos mit einem glücklichen Gesichtsausdruck augenscheinlich zum Orgasmus kommt. Es folgen harte Gitarren und noch einmal der Hinweis auf das Arvika Musikfestival. Natürlich aber regt sich sofort Widerstand, unter anderem von feministischen Gruppen. Von YouTube wurde das Video bereits wieder entfernt.

Die Veranstalter aber erklärten laut Informationen von 20min.ch umgehend: 'Bei der Arvika geht es darum, Party zu machen, neue Leute kennenzulernen und ja, Leute haben Sex auf unserem Festival.' Und auch Caroline Magnerholt selbst äußerte sich: 'Es ist etwas, das jeder tut, und es ist völlig natürlich. Ich glaube nicht, dass es da etwas gibt, wofür man sich schämen muss.' Für ausreichend Aufmerksamkeit haben die Macher von Arvika mit dem Masturbations-Video eindeutig gesorgt.


Bild: Feromoon.info, Fredrik Rubensson(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016