Excite

SchülerVZ-Hacker nimmt sich das Leben

Der Computerhacker, der mehr als eine Million Daten aus dem sozialen Netzwerk SchülerVZ sammelte und damit die Firmenleitung erpresste, hat sich am Wochenende in seiner Gefängniszelle erhängt. Der 20-Jährige forderte 80.000 Euro von den Betreibern von SchülerVZ, damit er die Daten löscht.

Mit seinem Bettlaken hat sich der Programmierer aus Erlangen in seiner Gefängniszelle in der Berliner JVA das Leben genommen. Er riss das Laken in Streifen, knotete die Teile zusammen und erhängte sich am Fensterkreuz. Gegen 6 Uhr am Samstagmorgen wurde er leblos gefunden. Einen Abschiedsbrief hinterließ der 20-Jährige laut Spiegel online nicht.

Die Betreiber von SchülerVZ zeigten sich bestürzt aufgrund der Entwicklung. Sie würden den Tod zutiefst bedauern und sprechen den Angehörigen des Toten ihr Beileid aus, teilten sie auf SchülerVZ mit. Die Kommentarfunktion zu dem Eintrag wurde deaktiviert. So wolle man vermeiden, dass unnötige Spekulationen zu den Hintergründen aufgestellt werden. Auch wolle man so Beleidigungen und Verleumdungen umgehen.

Der 20-jährige Programmierer hatte versucht, die SchülerVZ-Betreiber zu erpressen. Erst forderte er 20.000 Euro, dann 80.000 Euro. Ansonsten würde er über eine Millio persönlicher Daten von SchülerVZ-Nutzern nach Osteuropa verkaufen. Diese Forderungen stellte er allerdings erst, nachdem sich die Firmenleitung mit ihm in der Berliner SchülerVZ-Zentrale getroffen hatte, um über den Datenklau zu reden. Die Betreiber des sozialen Netzwerks erfuhren erst im Internet von dem Hack und nahmen daraufhin mit dem Hacker Kontakt auf.

Zunächst war von Erpressung keine Rede. Erst im Laufe des Gesprächs stellte der Bayer die Forderungen. Die Firmenleitung benachrichtigte die Polizei, die den Täter noch in der Firmenzentrale fest nahm und in U-Haft übergab. Laut Spiegel online sei es vollkommen unklar, warum sich der Hacker überhaupt nach Berlin begab und sich dann der Gefahr einer Erpressung aussetzte. All diese Fakten sprechen dafür, dass der Hacker mehrere Male im Affekt handelte, wohl auch bei seinem Selbstmord in seiner Gefängniszelle.

Bild: SchülerVZ, Reinex (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016