Excite

Schülerinnen verbreiten Hass-Video in den USA

In den USA sorgt mal wieder ein auf YouTube veröffentlichtes Video für Wirbel, denn im Comic-Stil beschreiben einige Mädchen verschiedene Wege, ihre Klassenkameradin umzubringen. Die Schülerinnen, die sich "Top Six Ways to Kill Piper" ausdachten, sind gerade mal elf und zwölf Jahre alt.

Die Übersetzung von "Top Six Ways to Kill Piper" lautet in etwas "Die sechs besten Wege, um Piper zu töten". Piper, das ist die Sechstklässlerin, die in Pierce County im Bundesstaat Washington zur Schule geht und keine Erklärung dafür findet, warum ihre Mitschülerinnen sie so sehr hassen. Ihre Mutter wandte sich schockiert an den Sender KING5-TV, der die Geschichte zum erschreckenden Video veröffentlichte.

In "Top Six Ways to Kill Piper" wird unter anderem dargestellt, wie das Mädchen von anderen Schülerinnen erschossen wird, wie sie Piper vergiften, in den Selbstmord treiben und sie von einer Klippe schubsen. Im Hintergrund war der Hannah-Montana-Song "True Friend" zu hören. Laut der "Huffington Post" kann die Schule der Mädchen nicht über Disziplinarmaßnahmen entscheiden, weil das Video nicht auf dem Schulgelände entstanden ist. Eine Sprecherin des Bezirksamtes sagte dem TV-Sender aber, die beteiligten Schülerinnen hätten bereits "ihre Reue über den Vorfall zum Audruck gebracht".

Der Fernsehbericht zum schockierenden Video

Die Mutter der kleinen Piper bangt um die Sicherheit ihrer Tochter, das Mädchen selber ist verletzt und versteht ihre Mitschülerinnen nicht. Die Schulbehörde ist sich sicher, dass die "Elk Plain School of Choice" auch weiterhin ein sicherer Ort zum Lernen sei. Das ändert alles aber nichts an den verletzenden Gemeinheiten, die diese Mädchen durch "Top Six Ways to Kill Piper" verbreitet haben.

Bild: www.YouTube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016