Excite

Hacker verkünden auf Sarkozys Facebook-Seite den Rücktritt des Präsidenten!

So mancher Franzose mag sich gewünscht haben, es wäre kein Hacker-Angriff gewesen sondern die pure Wahrheit, als Nicolas Sarkozy am gestrigen Tage auf seinem Facebook-Account verkündete, in 2012 nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren. Allerdings war es nicht die Realität, Hacker hatten sich in den Account geschlichen und dort die für sie frohe Botschaft verkündet.

Darin hieß es: 'Liebe Mitbürger: wegen der außergewöhnlichen Lage unseres Landes habe ich nach einer Prüfung meines Gewissens entschieden, meine Amtszeit 2012 enden zu lassen.' Allerdings hatte die Sache noch einen weiteren entscheidenden Schwachpunkt, denn die Hacker nahmen es ganz offensichtlich nicht ganz so ernst mit der Rechtschreibung. Es fehlten einige Akzente und Satzzeichen...

Entsprechend mit Humor nahm dies auch Sarkozy selbst. 'Ich nehme die Lehrstunde in Sachen Rechtschreibung mit – allerdings bin ich mit der Botschaft nicht einverstanden, sie scheint mir etwas voreilig.' Eindeutig Stellung bezog der Präsident damit aber nicht, ob er 2012 ein weiteres Mal kandidieren wird, noch ist diese Frage in Frankreich völlig offen.

Die Hacker wollten mit der Aktion auch in erster Linie Werbung für ihre Anti-Sarkozy-Seite auf Facebook machen, auf der sich bereits über 200.000 User eingetragen haben. Nach 15 Minuten war der Spuk auf Sarkozys Facebook dann auch schon wieder vorbei, und sein PR-Team stellte offiziell klar, dass es sich bei der vermeintlichen Abschiedsrede nur um einen Hacker-Angriff gehandelt hatte.

Quelle: Sueddeutsche.de
Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016