Excite

Samsung Galaxy S4: Ein Traum-Smartphone?

Das Samsung Galaxy S4 ist noch gar nicht auf dem Markt und schon schwärmen User und Redaktionen von Computer-Zeitschriften von dem neuesten Produkt aus dem Hause Samsung in den höchsten Tönen. Der Apple-Konkurrent werde bald ein neues Super-Smartphone auf den Markt bringen. Ob es das wirklich wird,wird die Zukunft entscheiden, denn noch steht gar nicht fest, wie das koreanische Produkt überhaupt aussehen wird.

Reines Android, LTE-Unterstützung

Die Vorgänger des Samsung Galaxy S4 waren schon wahre Verkaufsschlager. Sowohl das Galaxy S, als auch S2 und S3 führten die Verkaufslisten an. Experten meinten daraufhin, dass die Galaxy-Serie die einzig ernstzunehmende Alternative zum iPhone von Apple sei. Die Macher aus der Firma HTC werden dies sicherlich anders sehen. Fakt ist trotzdem, dass Samsung immer wieder Spitzenprodukte auf den Markt bringt.

Doch welche Neuerungen bringt das neue Smartphone aus dem Hause Samsung? Die Zeitschriften Chip und Computer Bild haben sich Gedanken darum gemacht, wie man das S4 verbessern könnte. Grundlage dafür waren User-Hinweise, die das ein oder andere Detail kritisiert haben. So wünschen sich viele, dass Samsung weg von den Plastik-Gehäusen kommt. Das Galaxy S4 sollte also eine Metall- oder Aluminiumhülle bekommen.

Ein weiterer Kritikpunkt war das etwas grpße Display im Format 4,8 Zoll. Das sei unhandlich, heißt es in der Computer Bild. Deswegen solle das Display etwas verkleinert werden, 4,6 Zoll werden vorgeschlagen. Das S3 konnte mit LTE-Unterstützung gefallen, allerdings galt dieser schnellere UMTS-Nachfolger nicht für Europa. Auch das müsse Samsung ändern. Als Betriebssystem komme nur Android in Frage. Und zwar ein reines Android ohne die TouchWiz-Oberfläche. Das S4 solle also so sein wie die Galaxy Nexus-Reihe.

Besseres Display, leistungssärkerer Akku

Für den Bildschirm des Samsung Galaxy S4 wünschen sich viele User eine Umstellung von AMOLED auf die LCD-Technik. Dies biete bei Dunkelheit eine bessere Sicht auf das Display. Ob es auch eine Full HD-Auflösung oder gar eine 3D-Funktion gebe, steht in den Sternen.

Der Arbeitsspeicher müsse vor allem vergrößert werden. Seit dem S2 bleibt er bei 1024 Megabyte, das sei nicht mehr zeitgemäß. Und natürlich ist auch eine verbesserte Kamera und eine längere Akkulaufzeit erwünscht. Was Samsung davon für das Galaxy S4 umsetzt, werden wir wohl erst im nächsten Jahr erfahren. Experten rechnen erst im Mai 2013 mit dem neuen Smartphone.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016