Excite

Roaming: Telefonieren im EU-Ausland ab 1. Juli günstiger

Wer in der Europäischen Union unterwegs ist und mit seinem Handy telefonieren will oder muss, auf den warten gute Neuigkeiten: Das Telefonieren im EU-Ausland wird immer erschwinglicher.

Bisher lag der Preis für eine Gesprächsminute bei bis zu 35 Cent, ab dem heutigen 1. Juli kostet ein Telefonat maximal 28 Cent je Minute. Auch die Kosten für ankommende Gespräche sind geringer. Hier sinkt der Preis um zwei Cent auf acht Cent pro Minute. Eine SMS kostet ab sofort nur noch neun, statt zehn Cent.

Bei speziellen Auslandstarifen sind Abweichungen von diesen Preisen möglich. Diese Sondertarife lohnen aber meist nur, wenn man wirklich häufig und auch länger telefoniert. Der SMS-Empfang ist dann meist gratis.

Auch die Internetverbindungen über das Handynetz werden am heutigen Montag billiger. In der EU sinken nun zum zweiten Mal die Kosten für das mobile Surfen im Netz. Ein Megabyte Datenverkehr kostet ab sofort höchstens 53 Cent. Damit wird das Kontrollieren der E-Mails preisgünstiger, wer aber Urlaubsfotos oder Videos versenden möchte, muss meist trotzdem noch recht tief in die Tasche greifen. Manche Mobilfunk-Anbieter bieten Pauschaltarife für einen Tag oder pro Woche an. Diese kosten meistens recht viel und bieten ein verhältnismaeßig geringes Datenvolumen - lohnen können sich aber dennoch.

Die Prognosen stehen gut: Die Roaming-Preise in der EU sollen im Verlauf des Jahres weiter sinken.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016