Excite

Restposten Digitalkamera: die Canon PowerShot G11

Die Restposten-Digitalkamera Canon PowerShot G11 war eines der ersten Modelle, bei dem der Megapixel-Hysterie ein effektives Ende gesetzt wurde. Gegenüber der Vorgängerin G10 wurde der Sensor auf 10 Megapixel zurechtgestutzt – dafür wurde die Pixel selbst und die Abstände zueinander vergrößert: das Ergebnis waren schärfere Bilder mit deutlich geringerem Bildrauschen. Jetzt ist die innovative PowerShot G11 ein Kamera-Schnäppchen, weil auch die Nachfolgerin G12 bereits seit November 2010 auf dem Markt ist.

Weniger ist manchmal mehr

Da der Sensor-Chip der meisten Digitalkameras lediglich 1,7 Zoll groß ist, führt eine überhöhte Megapixel-Anzahl nur zu unerwünschtem Bildrauschen. Die Canon PowerShot G11 gönnt ihren Pixeln mehr Sensorfläche und sorgt mit einem doppelten Reduzierungssystem für effektive Rauschunterdrückung. Auch bei ISO 800 stellt die G11 noch 1.048 Linien pro Bild dar, was selbst Digitalkameras mit 14 Megapixeln nicht zu Stande bringen. Ein Texturverlust ist auch bei hoher Empfindlichkeit kaum sichtbar. Erwähnenswert sind nach wie vor die erstklassige Farbtreue und der spezielle Low-Light-Modus, der 2,5-Megapixel-Aufnahmen bei ISO 12.800 ermöglicht.

Digitalkamera Restposten mit Schwenk-Display

Auch die Bedienung der Canon PowerShot G11 ist durchdacht und komfortabel. Ein drehbares 2,8-Zoll-LCD-Display, das sich ausklappen, neigen und kippen lässt, sorgt für einen guten Blick auf das Motiv. Dank „Quick-Bright-Funktion“ und „Night-Modus“ auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Über Drehregler und Ringe können ISO-Empfindlichkeit, Belichtung und Weißabgleich eingestellt werden. Das 28 Millimeter Weitwinkel-Objektiv mit fünffach optischem Zoom verfügt über einen Bildstabilisator, der Unschärfen gekonnt ausgleicht. Wem das alles schon zu viel ist, der kann der Restposten-Digitalkamera Canon PowerShot G11 dank zahlreicher Automatikprogramme und Quick-Shot-Modus auch die Einstellung überlassen.

Canon PowerShot G11 zum Discountpreis

Auch wenn die Canon PowerShot G11 keine HD-Videos aufzeichnen kann, ist die unkomplizierte und durchdachte Digitalkamera ein Schnäppchen in ihrer Preisklasse. Nicht umsonst ziert das mehr als ein Jahr alte Modell immer noch zahlreiche Bestenlisten. Die im JPEG- oder RAW-Format gespeicherten Bilder lassen sich über den integrierten HDMI-Anschluss schnell an den Fernseher übertragen. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Canon PowerShot G11 lag einst bei 589 Euro – mittlerweile ist der Digitalkamera-Restposten für schlappe 380 Euro zu haben.

Quelle: faz.net, chip.de, computerbild.de
Bild: Canon

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016