Excite

Rechtsstreit zwischen Facebook und StudiVZ beigelegt

Nach langem hin und her ist der Rechtsstreit zwischen Facebook und StudiVZ beigelegt. Beide Parteien haben sich darauf geeinigt, dass beide Social Network Seiten ohne weitere Hindernisse weiterhin betrieben werden sollen. Damit verzichten sowohl Facebook, als auch StudiVZ, auf ihre jeweiligen Forderungen, die in den USA und in Deutschland gestellt worden sind.

Im Juli 2008 war Facebook vor Gericht gezogen, um die Macher von StudiVZ wegen Diebstahl geistigen Eigentums zu verklagen. Die Klage begründete sich auf die Annahme, dass der deutsche Konkurrent StudiVZ das Aussehen, die Funktionen und Dienste der Facebook-Seite kopiert und lediglich das Farbschema gewechselt habe.

Dabei warf Facebook dem Konkurrenten vor, dass dieser sich Zugang zum PHP-Quellcode der Seite verschafft habe, was aber nicht bewiesen werden konnte. Im Juni diesen Jahres hatte Facebook vor dem Landgericht Köln bereits eine kleine Niederlage erlitten, weil eine eingereichte Unterlassungsklage abgewiesen worden ist.

Die Einigung konnte allerdings nur erzielt werden, weil Facebook nun im Rahmen der Einigung Zahlungen von StudiVZ erhält. Damit gilt die deutsche Plattform allgemein als Verlierer dieser Einigung. Über die genaue Summe gibt es allerdings keine Informationen, da Facebook und StudiVz sich darauf geeinigt haben, keine weiteren Einzelheiten preiszugeben.

Bild: Facebook, StudiVZ

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016