Excite

Play Station 3 goes 3D

Mit der Video- und Gaming 3D-Brille 'cinemizer plus' hebt der Optikspeizialist Carl Zeiss die Welt der Spielkonsolen in eine neue Dimension. Nun ist es auch möglich, in 3D zu zocken. Auf der CeBit in Hannover stellte Carl Zeiss sein Produkt nun exklusiv vor.

Nun können Gamer selbst zum Zentrum des Geschehens werden, sich quasi in das Spiel hineinversetzen, denn die Brille läuft mit der Play Station 3. Und dazu braucht man noch nicht mal einen 3D-Fernseher. Mit der 3D-Brille 'cinemizer plus' wird das Spielgeschehen auf allen Bildschirmen noch plastischer und realistischer.

Ist aber ein teurer Spaß: 299 Euro kostet die 3D Video- und Gamingbrille bei amazon oder Gravis. Die Brille wird mit einem Kabel an die Spielkonsole angeschlossen. Bei Träger von 'cinemizer plus' wird dann direkt vor den Augen eine zwei Meter entfernte Leinwand von 115 Zentimetern Diagonale simuliert. Klingt ziemlich kompliziert und futuristisch. Und passend dazu kommt jetzt mit 'Avatar' das erste 3D-Game auf den Markt.

Erste Tests der 'cinemizer plus' bringen ein positives Ergebnis, schreibt die Berliner Zeitung. Das 3D-Spiel 'Avatar' würde flüssig ohne Ruckler laufen, Unschärfen gäbe es nur wenige. Und das Beste ist, dass die Brille mit allem kompatibel ist, was Videos abspielen kann: Also auch Smartphones, iPhones, iPods oder Notebooks. Die 3D Video- und Gamingbrille von Carl Zeiss 'cinemizer plus', die jetzt auf der CeBit in Hannover vorgestellt wurde, hebt das Gaming in eine neue Dimension.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016