Excite

Jetzt sind die nächsten dran – Plattform Plagipedi untersucht weitere Doktorarbeiten

Karl-Theodor zu Guttenberg hat schmerzvoll erfahren müssen, dass sich in Zeiten des Internets ein wissenschaftlicher Betrug langfristig nicht mehr so ohne Weiteres verheimlichen lässt – nun könnte dank der neuen Internetplattform Plagipedi auch anderen Spitzenpolitikern der Angstschweiß auf der Stirn stehen...

Der Fall-Guttenberg hat gezeigt, wie schnell und umfassend die Internetgemeinde einen noch so langen und umfassenden Text nach geklauten und plagiierten Text auseinander nehmen und zerflücken kann. Und genau das soll Plagipedi nun auch bei anderen vermeintlichen Doktorarbeiten von Spitzenpolitikern tun, alles natürlich unter dem absoluten Vorbehalt der Unschuldsvermutung.

Wie die Betreiber von Plagipedi erklären, soll es nicht darum gehen, bislang unverdächtige Politiker zu beschuldigen, vielmehr aber habe der Fall Guttenberg gezeigt, wie schnell doch zwischen Wahrheit und Lüge hin und her geschaltet werden kann. Dabei vertritt das Portal nach eigenen Angaben die einfache Formel: Wenn sich alle Arbeiten als sauber erweisen, umso besser!

Kehrt jetzt die große Angst ein in den Bundestag? Das hängt wohl ganz davon ab, ob zu Guttenbergs Vergehen ein krasser Einzelfall war, oder ob es die Regel ist, sich mit wenig Arbeit schnell einen Doktortitel zu schnappen. Wie Plagipedi nun bekannt gab, wolle man sich zunächst den Arbeiten von fünf deutschen Spitzenpolitiker aller Lager widmen: Angela Merkel, Gregor Gysi, Guido Westerwelle, Frank-Walter Steinmeier und Kristina Schröder.

Manche mögen gegen das Projekt einwenden, man ermittle blind gegen alles und jeden in der Hoffnung, irgendwo noch schmutzige Wäsche zu finden. Doch Politiker müssen sich nach Meinung der Plattform einer erweiterten und kritischen Öffentlichkeit stellen, wollen sie Macht in diesem Land ausüben – es dürfte also in den kommenden Wochen mehr als spannend sein, ob Plagipedi vielleicht noch ganz andere schwarze Schafe überführen wird...

Bild: Flickr World Economic Forum und David Haberthür

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016