Excite

Kein Problem: PC selbst zusammenbauen

Wer sich seinen PC selbst zusammenbauen möchte, findet im Netz unzählige Anleitungen, die bei der Bastelei helfen. So benötigt man gerade Mal zwei Stunden für einen neuen PC, der einwandfrei funktioniert.

Sogar absolute Laien können das! Welche Komponenten man benötigt und worauf man achten sollten, sowie einige gute Tutorials werden hier vorgestellt.

Die Bausteine des PCs

Was benötigt man, wenn man sich einen PC selbst zusammenbauen möchte? Prozessoren, eine Hauptplatine, auch Mainboard genannt, den Arbeitsspeicher, eine Grafikkarte, eine Festplatte und ein Laufwerk, ein Netzteil und ein Gehäuse.

  • Die Schnelligkeit des Computers ist abhängig vom Prozessor, so dass man bei ihm investieren sollte. 8 Megabyte sollte er schon bieten. Der Preis des Prozessors liegt zwischen 100 und 300 Euro.
  • Auch beim Mainboard ist die richtige Auswahl wichtig, denn die Hauptplatine ist das Herzstück des PCs. Das Mainboard ist die Schnittstelle für alle anderen Komponenten. Umso mehr Anschlüsse es hat, desto mehr Zusatzkomponenten kann man nachrüsten. Beim Mainboard kommt es auf die Transferraten an. 25 Gigabyte machen den Computer schnell, aber 20 Gigabyte reichen für Normaluser auch aus. Der Preis für ein hochwertiges Mainboard liegt bei etwa 100 Euro.
  • Beim Arbeitsspeicher, auch RAM genannt, werden alle Programme und Daten kurzzeitig abgelegt. Er sollte viel Speicherplatz bieten, damit der PC schnell arbeiten kann. 512 Megabyte müssen es auf jeden Fall sein. Für 40 Euro bekommt man schon viel RAM-Speicher.
  • Auf der Festplatte werden alle Dateien langfristig gespeichert. Umso mehr Dateien und Programm man hat, desto mehr Speicherplatz sollte die Festplatte bieten. 500 Gigabyte, die man ab 60 Euro kaufen kann, sind mittlerweile empfehlenswert.
  • Auch das Laufwerk darf nicht fehlen. Es ist das Gerät mit dem man auf Wechselmedien zugreift wie zum Beispiel Diskette, CD und DVD. Einen DVD-Player mit Brenner gibt es schon ab 50 Euro. Dieser kann in der Regel auch einfache CD abspielen.
  • Die Grafikkarte macht es möglich, dass man überhaupt ein Bild auf dem Bildschirm sieht. Wer gerne am Computer spielt, braucht eine hochwertige Grafikkarte. Für allgemeine Computertätigkeiten reicht eine Grafikkarte für etwa 50 Euro aus.
  • Das Netzteil ist für die Leistung des PCs zuständig. Hat man sich für leistungsstarke Komponenten entschieden, muss auch das Netzteil leistungsstark sein. Bei der Auswahl des Netzteiles sollte man in die Beschreibungen der Einzelkomponenten schauen. Dort steht wie hoch die Leistung sein muss.
  • Zu guter Letzt fehlt noch das Gehäuse. Dieses sollte natürlich genügend Platz für die Bausteine bieten. Außerdem ist es bei der Wahl des Gehäuses wichtig, auf einen guter Lüfter zu achten. Des Weiteren ist die Auswahl auch abhängig vom eigenen Geschmack, denn die Hülle des PCs sollte natürlich auch gut aussehen. .

Anleitungen und Video-Tutorials

Wie man dann die einzelnen Komponenten zu einem PC selbst zusammenbauen sollte, erfährt man im Internet. Dort gibt es unzählige Videos sowie schriftliche Anleitungen. Wer mehr auf das Wort zählt, sollte folgende Seite besuchen: www.all-about-pc.de.

Auf Youtube gibt es jede Menge Video-Anleitungen, die Schritt für Schritt beim Bau des PCs helfen und sehr anschaulich gestaltet sind. So erhält man in wenigen Schritten einen eigenen PC und viele Fachkenntnisse in diesem Gebiet. Viel Spaß und Erfolg!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016