Excite

Path – das soziale und persönliche Netzwerk

Path heißt ein neues soziales Netzwerk, das ungefähr das Gegenteil von Facebook oder aller bisher bekannten Sozialdienste im Netz darstellt, denn nach 50 Kontakten ist Schluss. Hier soll es um den persönlichen Kontakt gehen und nicht um ein Wettrennen, wer die meisten Freunde hat.

Alles, was an Facebook toll ist, soll es auch in Path geben. Also das Austauschen von Informationen, Bilder hochladen, kommentieren, Nachrichten hin und her senden. Aber die Dinge, die problematisch an sozialen Netzwerken sind, sollen bei Path ausgeklammert werden. Denn wer nur 50 Kontakte frei hat, der sucht sich seine Online-Freunde mit Bedacht aus.

Dass der Chef und die Saufkumpanen in einer Freundesliste auftauchen, das soll es bei Path nicht geben. Nur die allerbesten Freunde und Verwandte sollen in der 50er-Kontaktliste geaddet werden. So besteht schon mal nicht die Gefahr, dass peinliche Partyfotos Thema der Vorstandssitzung beim Arbeitgeber werden.

Die Macher des sozialen Netzwerks sind übrigens Shawn Fanning, Erfinder von Napster und Dave Morin, ehemaliger Facebook-Manager. Sie hoffen darauf, dass durch die Beschränkung auf 50 Kontakte das ganze viel persönlicher wird und die User auch mehr von sich preisgeben. Das Anti-Facebook Path versucht, ein sehr persönliches soziales Netzwerk zu sein.

Bild: Path

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016