Excite

Die Revolution der Spielewelt: Ouya

Ouya heißt die neue Androit-Spielekonsole, die die Gamesworld vollkommen auf den Kopf stellt. Nintendo, Sony und Microsoft wird das ganz neue Spielkonzept ein Dorn im Auge sein. Doch das kalifornische Unternehmen Ouya nimmt es gelassen. Spielefans und der Rest der Welt steht hinter ihnen und sponsert das Newcomer-Projekt mit 2,6 Millionen Dollar.

Geniale Geschäftsidee aus Kalifornien

Die Macher von Ouya haben eine Idee, aber kein Geld. Das Geld haben Sie jetzt doch, denn sie haben ihre grandiose Idee einfach auf der Internetplattform Kickstarter vorgestellt und nach Sponsoren gesucht. Um die 100.000 USD benötigte Ouya, um die neuartige Spielekonsole im August 2012 auf den Markt zu bringen. 2,6 Millionen Dollar wurden gesponsert.

Doch was hat dieses Projekt, was andere nicht haben? Es ist der Preis. Ouya will Spielen wieder günstig machen. Deshalb soll die Konsole für 99 Dollar über die Ladentheke gehen. Zudem lässt sich die Konsole einfach auseinanderbauen, so dass ambitionierte Gamer an ihr basteln und sie nachrüsten können. Doch das Highlight sind die Spiele.

Ouya verlangt von den Game-Entwicklern, dass mindestens ein kleiner Teil der Spiele kostenlos zugänglich sein muss. Bei diesem Teil kann es sich auch um die Demoversion handeln. Die kostenlosen Spiele kann der User ganz einfach über Android abrufen. So brauchen die Entwickler nur ihre Apps ins Netz stellen und die User können sich bedienen.

Die Spiele-Welt wird somit durch Ouya einfach: Für Spieler und Entwickler. Hinter der grandiosen Idee stecken Kenner der Spiele-Welt: Julie Uhrmann, die als Spiele-Entwicklerin bei Vivendi Universal, IGN und Gamefly tätig war und Ed Fries, der für Microsoft für die Xbox zuständig war.

Spielekonsole für wenig Geld

Was die technischen Daten von Ouya angeht, findet man bei der Konsole eine Tegra-3-Quad-Core-CPU, 8 GB internen Speicher, 1 GB RAM-Speicher, Wlan, Bluetooth, USB 2.0 und HDMI. Android 4.0 wird auf der Konsole als Betriebssystem schon vorinstalliert sein. Außerdem erhält der User für 99 USD ein drahtloses Gamepad mit acht Aktionsknöpfen, einem Systembutton, einem Touchpad, zwei Analogsticks und einem D-Pad.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016