Excite

Origami Google Doodle für Akira Yoshizawa

Auf der Startseite von Google sieht man heute hübsche Papier-Schmetterlinge, die nicht für den Frühling stehen, sondern den Geburstag eines großen Papier-Meisters feiern: Akira Yoshizawa. Er gilt als der Meister des Origamis, der Papierkunst.

Akira Yoshizawa, geboren am 14. März 1911 in Kaminokawa, arbeitete zunächst als Schmied und dann als Technischer Zeichner. Als solcher unterrichtete er sogar seine Lehrlinge mittels Origami. Ende der 30er entschied er sich die Origami-Kunst zu seinem Leben zu machen, er kündigte und widmete sich komplett der Kunst des Papierfaltens, auch wenn er zunächst kein Geld damit verdiente und in großer Armut lebte.

Als im Jahre 1944 das Buch 'Origami Shuko' von Isao Honda erschien, welches auch Arbeiten von Yoshizawa zeigte, begann sich etwas zu ändern. Dann erschien 1951 im japanischen Magazin 'Asahi Graph' ein Artikel über ihn und 1954 veröffentlichte er sein erstes Buch 'Atarashii Origami Geijutsu' ('Neue Origamikunst').

In seinem Buch erklärte er anhand seines Diagram-Systems detailierte Faltanleitungen, welche noch heute den Origami-Künstlern als Vorlage dienen. Nach Erscheinen des Buches, gründete er das International Origami Centre in Tokio. In den 90er folgten Ausstellungen, wobei die größte 1998 im Louvre von Paris stattfand.

Akira Yoshizawa war es gelungen aus einem japanischen Brauchtum eine Kunstform zu entwickeln und gilt als Begründer des modernen Origami. Über 50.000 Modelle schuf der Japaner und entwickelte verschiedene Techniken, u.a. erfand er das Nassfalten, bei dem das Papier mit Dampf behandelt und in haltbarere Kurven gelegt wird.

Mit 94 Jahren, am 14. März 2005, starb Yoshizawa an den Folgen einer Lungenentzündung. Trotz seiner vielen Bücher nahm er Origami-Geheimnisse mit ins Grab, denn für viele 2- und 3-dimensionale Objekte, die er im Laufe seines Lebens schuf, gibt es keine Erklärungen.

Das Google Doodle für Akira Yoshizawa im Video

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016