Excite

Wie das Internet die Gaming-Welt beeinflusst hat

Der Mensch war schon immer fasziniert von Spielen, seien es Sport- oder Strategiespiele, bei denen man sein Gehirn anstrengen und schulen kann. Seit es das Internet gibt, hat sich so einiges auf dem Spielemarkt getan und auch die gesamte Welt des Gamings wurde vom World Wide Web beeinflusst. Vor allem seit man online gegen Gegner aus der ganzen Welt antreten kann, begeistern sich immer mehr Menschen für diese Spiele, von denen es inzwischen massig viele gibt. Dabei nutzen nicht bloß Jugendliche die vielen Variationen des Zocken, sondern immer mehr Menschen, die schon das 35. Lebensjahr beendet haben, entdecken die Online-Spielewelt für sich.

    Foto: Shutterstock.com


Die Welt des Rollenspiels

Begonnen hat alles vor einigen Jahren mit Online-Spielen wie World of Warcraft, das bei Fans inzwischen Kultstatus hat, aber von der Außenwelt eher belächelt wurde. All diejenigen, die sich in die riesige Online-Welt dieses Spiels begaben, wurden als Nerds oder Stubenhocker angesehen. Oft kamen diese Vorurteile von Menschen, die sich nicht mit der Materie beschäftigt haben, denn wer es tat, war schnell fasziniert und schmiss sein klischeehaftes Denken über Bord, um bei WoW mitzumischen. Schnell entwickelten sich ähnliche Spiele wie League of Legends. Es gibt inzwischen Mannschaften, die gegeneinander antreten, um den Sieger bei einem dieser Online-Games auszufechten. Die besten Zocker verdienen damit richtig viel Geld, der ein oder andere ist dadurch schon zum Millionär geworden. Von dort war es nur ein kleiner Schritt zu Spielewebsites wie Merkur Magnus, auf denen man das komplette Angebot in kompakter, übersichtlicher Form vorfindet.


Auf rot oder schwarz im Netz

Es hätten wohl nicht viele Menschen erwartet, dass es mal eine Variation von Casinos im Internet gibt. Der Trend geht aber in diese Richtung und Online-Casinos erlebten ihren Boom im Zuge der immer größer werdenden Begeisterung für Online-Poker. Seit einigen Jahren kann man bekannte Gambler-Vergnügen wie Roulette auch im Netz spielen, ohne dabei Geld setzen zu müssen. Der reine Spielspaß steht dabei also im Vordergrund. Nach und nach haben diese Websites ihr Portfolio aber auch mit vielen anderen Spielen, die wir als kleine Games vom Smartphone kennen, aufgestockt. Dazu wurden neue Spiele erfunden, die auf großen Filmklassikern basieren. Die Online-Welt scheint bei den Games inzwischen grenzenlos zu sein.

    Foto: Shutterstock.com


Hauptberuflich gamen

Auch der Sport wurde vom Internet beeinflusst. Jeder hat sicher auf seiner Konsole schon einmal eine Partie FIFA gezockt. Doch dass man damit auch groß herauskommen kann, war in den Anfangstagen des Spiels Ende der 90er Jahre wohl noch nicht abzusehen. Doch der eSport lockt immer mehr Fans an. Viele Bundesligavereine haben inzwischen ihre eigene eSport-Abteilung und es gibt riesige Turniere, bei denen eine Menge Preisgeld gewonnen werden kann. Der FIFA-Weltmeister 2018 stammt übrigens aus Deutschland und er ist nicht der einzige, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat und nun als Profi für seinen Verein bei Turnieren antritt. Es bleibt also spannend, inwieweit das World Wide Web die Spielewelt in Zukunft noch verändern wird.


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019