Excite

Nude Gaming: Nackedeis zocken

Ab sofort wird FKK an der Spielkonsole betrieben, denn aus den USA schwappt nun ein neuer Trend rüber, das so genannte Nude Gaming. Dabei treffen sich Spielefans zu Nude Gaming Partys, schmeißen ihre Klamotten weg, sitzen nackt da und daddeln.

Es sieht aus wie in einem Swingerclub. Menschen laufen nackt umher, unterhalten sich. Andere wiederum sitzen in Sesseln, haben das Gamepad in der Hand und spielen Videospiele – komplett nackt. Auf den Nude Gaming Partys in New York geht es heiß her, und das ist jetzt gar nicht anzüglich gemeint.

Denn den Nude Gamern geht es nur um den Spielspaß in zwangloser Atmosphäre. Alkohol, Kameras und Handys sind verboten, so lauten die drei Regeln. Es geht ums Zocken und das Miteinander. Und vor allem geht es hierbei natürlich darum, viel Aufmerksamkeit für ein Produkt zu bekommen. Denn diese Nude Gaming Partys sind nichts weiter als eine virale Werbekampagne.

Die Firma XtendPlay hat sich den Gag ausgedacht, um ein Accessoire bekannt zu machen. Es geht dabei um eine Gamepad-Unterlage, mit der es angeblich angenehmer sei, zu zocken. Und der schöne Nebeneffekt ist, dass man mit diesem Accessoire auch noch die primären Geschlechtsmerkmale abdecken kann. Und genau das macht sich der virale Werbespot zunutze.

Nude Gaming Part

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016