Excite

Nokia N9 – Das Pflicht-Smartphone?

Nokia bringt überraschend das Nokia N9 auf den Markt und Fachblätter wie Blogger brechen in Jubel über das neue Smartphone aus, trotzdem erscheint es so, als sei das N9 nur ein Pflichtprogramm des finnischen Herstellers. Denn als Betriebssystem wurde das Eigenprodukt MeeGo gewählt, was eigentlich nicht mehr aktuell ist.

Und genau deswegen schreibt Spiegel online auch, dass das Nokia N9 leider etwas zu spät auf den Markt gebracht worden wäre. Es stimme alles. Das Smartphone habe alles, könne alles und sehe dabei noch gut aus. Und trotzdem sei der Zeitpunkt verpasst worden. Es hätte das Flagschiff von Nokia werden können, aber so sei es nur ein Notfallprodukt.

Das Nokia N9 kommt komplett ohne Tasten aus. Mit den Fingern kann man über das Display wischen und so dem Handy anzeigen, was man will. Dabei laufen die Anwendungen parallel ab. Ein laufendes Video kann der User mit dem Finger zur Seite schieben und darunter kommen dann andere laufende Applications zum Vorschein.

Als Betriebssystem wählte Nokia das Eigenprodukt MeeGo. Es entstand 2009 in Zusammenarbeit mit Intel und sollte angeblich in Zukunft alle Nokia-Produkte ausstatten. Doch daraus wurde nichts. Im Februar hieß es dann, das Nokia doch mit Microsoft zusammenarbeiten werde und auf Windows Phone 7 setzt. Da Nokia das Betriebssystem MeeGo mit keinem Wort in der Produktankündigung für das Nokia N9 erwähnt, mutmaßen Branchenexperten, dass das Smartphone nur entwickelt wurde, weil Nokia noch vertragliche Verpflichtungen mit Intel hatte. Und nun ist ein Spitzenprodukt entstanden.

Das Nokia N9 mit MeeGo

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016