Excite

Nokia meldet Patent für sein biegsames Handy 'Morph' an

Gerüchte und wilde Spekulationen über ein angeblich biegsames und mit irren Funktionen ausgestattetes neues Handy von Nokia mit dem Namen 'Morph' gab es schon seit über einem Jahr. Bereits in 2008 hatte der finnische Hersteller ein animiertes Internetvideo veröffentlicht, in dem das Konzept des einzigartigen neuen Mobitelefons vorgestellt wurde.

Nun aber hat Nokia tatsächlich erstmals offiziell ein Patent für das 'Morph' angemeldet, ob es allerdings in der angekündigten Form tatsächlich auf den Markt kommt, scheint erst einmal mehr als nur illusorisch. Denn in erster Linie basiert die Idee des neuen grünen, biegsamen Handys auf Nano-Technologie – Nokia wollte in einer richtungsweisenden Studie zeigen, was damit in ferner Zukunft alles möglich sein könnte.

Je nach Bedarf sollte sich das Handy in seiner Form verändern lassen – ein aufgeklappter Taschenrechner, ein zur Scheckkarte zusammen gefaltetes Handy, ein schmaler Armreif oder sonst was... alles sollte möglich sein. Das ganze Gerät sollte aus einem Screen bestehen und aus Nano-Technologie gefertigt sein. Diese ließe Schmutz einfach abtropfen, könnte Oberflächen von Gegenständen erkennen und würde sich über Sonnenlicht eigenständig aufladen.

Nun also gibt es ein erstes Patent von Nokia dazu, der Konzern aber erklärte auf hektische Anfragen, man plane insgesamt erst einmal nur, die einzelnen angedachten Konzepte Stück für Stück über die nächsten Jahre in neuen normalen Handymodellen zu integrieren. Damals war das Nokia 'Morph' in erster Linie ein Kunst- und Design-Produkt in Zusammenarbeit mit der Cambridge-University und dem MoMa in New York. Doch Fans des Nokia 'Morph' dürfen nach der Patentanmeldung sicherlich schon einmal träumen...

Das Nokia Morph als Studie

Bild: www.nokia.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016