Excite

Neues Tablet: Playbook von RIM

Nun ist also auch Blackberry-Hersteller RIM auf den Tablet-Zug aufgesprungen und hat mit dem Playbook ein eigenes Produkt entwickelt, das 2011 auf den Markt kommt. Für die Firma ist die neue Errungenschaft sehr wichtig, da man aufgrund der hohen Konkurrenz auf dem Smartphone-Markt eine Menge Verluste hinnehmen musste.

Nun ist es also klar: Playbook heißt das neue Tablet von RIM und nicht Blackbook. 400 Gramm ist es schwer und einen Zentimeter dick. Der Tischcomputer wird eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll haben, was 18 Zentimetern entspricht. Das Playbook arbeitet mit der Flash-Technik und kann so Websites darstellen.

Der Tablet von RIM hat einen USB-Anschluss und verfügt über zwei Kameras, eine vorne und eine hinten, für Videotelefonate. Einen eigenen Internetanschluss hat das Playbook allerdings nicht. Wer surfen will, braucht Wlan oder muss den Zugang über sein Blackberry-Phone benutzen.

Das Playbook soll für RIM nun endlich mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Der Aktienkurs ging zuletzt in den Keller, laut sueddeutsche.de stieg er aber jetzt um ein Prozent an. Allerdings verpasst RIM das lukrative Weihnachtsgeschäft. Das Playbook, dessen Preis nicht verraten wurde, wird in den USA erst ab Januar zu haben sein und im Rest der Welt erst im 2. Quartal 2011.

Playbook

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016