Excite

Neuer Skandal um Lady Bitch Ray: Diesmal bei den "Candy Girls"

Wo auch immer Lady Bitch Ray auftritt, gibt es Ärger. Nach dem Skandal bei Schmidt & Pocher oder dem Auftritt in "Willkommen Österreich", wo Lady Bitch Ray Ulf Poschardt von Vanity Fiat Wasser ins Gesicht schüttet, müssen sich nun auch die Candy Girls eingestehen, dass Lady Bitch Ray eine Spur zu heiß ist.

Was ist geschehen? Lady Bitch Ray, welche ja für ihre vulgäre Wortwahl und pikanten Rap-Texte bekannt ist, war in einer Folge der Internet-Soap "They Call Us Candy Girls" zu Gast. Sie sollte sich selbst spielen, was also eine Menge Kraftausdrücke mit sich brachte und die Internet-Soap "They Call Us Candy Girls" in ein Piepton-Konzert wandelte.

So entschied die Internet-Community MySpace, verantwortlich für die Produktion der Candy Girls die Folge 7 mit Lady Bitch Ray aus dem Netz zu nehmen mit den Worten: "Du hast Folge 7 mit Lady Bitch Ray gesehen? Glück gehabt, denn sie war zu heiß für diesen Sommer und daher ist sie nicht mehr verfügbar. Liebe Grüße eure CANDY GIRLS."

Eine Entscheidung, die die Fans der Internet-Soap "They Call Us Candy Girls" nicht nachvollziehen können: "Also ich kann nicht verstehen was daran so schlimm sein sollte...", so MySpace-Mitglied "NaNiN". Und auch "aNGELo" wundert sich: "Das meiste wurde ja überpiept.". "Mr. Cumshot like a Gunshot" dazu: "naa jeile scheiße ey...prüdet myspace...".

Videos dazu findet man keine mehr, sogar auf YouTube wurden sie entfernt. Doch Bild.de schreibt dazu: "Sehenswert war die schauspielerische Leistung von Lady Bitch Ray wirklich nicht." Vielleicht ein Trost für alle Fans von Lady Bitch Ray. Und die Candy Girls können sich freuen, dass auch eine zensiertes Video schlussendlich für viel Medienrummel sorgt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016