Excite

Neue Form des BKA-Trojaners: Kinderpornographie auf dem eigenen Computer

Der BKA-Trojaner ist inzwischen berüchtigt und hat schon für viel Ärger gesorgt. In den letzten Tagen ist eine neue Version davon aufgetaucht. Und die arbeitet besonders perfide. Denn jeder, der den Trojaner erwischt, hat kinderpornographisches Material auf seinem Rechner. Das ist in Deutschland verboten.

Diese Bilder werden direkt aus dem Netz geladen und sind dann auf dem PC des Users. Es handelt sich dabei um vier Pics, die Chin-Sun Kim, Gabriela Nunez, Linda Green und Ashlee Stiller zeigen sollen. Dabei handelt es sich um vier Kinderpornographie-Opfer.

Der Trojaner sendet eine Warnmeldung mit dem Hinweis, dass auf dem Computer "Material mit pornographischem Inhalt mit Minderjährigen" gesichtet wurde. Daraufhin wird eine Strafe von 100 Euro verlangt. Diese soll über Paysafecard oder Ukash beglichen werden. Es wird aber dringend geraten, dieses Geld nicht zu bezahlen. Denn die Bilder bleiben auch danach auf dem Computer.

Der Eco-Verband, der auf die Gefährlichkeit des BKA-Trojaners immer wieder hinweist, hat eine Lösung parat, wie man dieses Virus vom PC bekommt. Man muss sich einfach nur die Software HitmanPro herunterladen und auf dem PC installieren. Und schon ist der Schädling vom eigenen Computer entfernt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016