Excite

Nach Jobs-Rücktritt: Apple-Aktie fällt im Kurs

Ziemlich empfindlich reagierte die New Yorker Börse auf die Nachricht, dass der Apple-Gründer Steve Jobs von seinem Posten als Firmenchef zurücktritt, die Aktie von Apple verlor an Kurs. Solche Einbrüche verzeichnete das Unternehmen aber auch schon während der Auszeiten von Jobs.

Das Börsengeschäft blieb nicht unbeeindruckt davon, dass der Kopf von Apple nun endgültig Schluss machen wird. Erst nach Börsenschluss erfuhr die Welt allerdings davon. Die Apple-Aktie verlor nach dem Jobs-Rücktritt 5 Prozent an Wert. Die Website appleunity nennt den derzeitigen Stand „erschreckend“.

Bis auf 357 Dollar fiel die Apple-Aktie. Als Grund sehen Analysten die Tatsache, dass Investoren momentan eher zurückhaltend auf Apple reagieren und erst mal abwarten wollen, wie sich die Firma entwickelt. Gestern beruhigte sich der Kurs allerdings wieder und stieg um 0,4 Prozent an.

Dass die Apple-Aktie fällt, wenn Steve Jobs von Bord geht, ist nichts Neues. Auch bei seinen Auszeiten 2004 und 2009 lief das so ab. Allerdings stieg der Kurs nach der jeweiligen Übernahme von Tim Cook stieg der Kurs bis auf 400 Dollar an. Und da jetzt Cook der neue Apple-Chef ist, dürfte es diesmal wieder genau so laufen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016