Excite

Nach dem großen Hype: Erste kritische Stimmen zum iPad

Nun ist das neue 'Wunderprodukt' von Apple seit ein paar Tagen offiziell in den Händen der User, da gibt es natürlich auch schon die ersten Internetforen, die sich über Schwachstellen und Kritikpunkte des iPads austauschen. So ist natürlich doch nicht ausschließlich alles Gold, was glänzt, alles in allem aber – so muss man sagen – sind die Benutzer größtenteils begeistert.

Das derzeit meist genannten Problem betrifft den Empfang über WiFi – da das iPad in seiner ersten Variante noch ohne UMTS-Schnittstelle herauskam, ist das Tablet bislang nur über den heimischen Router mit dem Internet zu verbinden. Und hier häuften sich in den letzten Tagen die Beschwerden über eine nur sehr schwache Signalstärke. Von vier möglichen Balken seien auch bei direkter Nähe zum Router nur zwei aktiv – noch schlechter als beim iPhone sei der Empfang hier.

Doch auch andere Schwachstellen gibt es beim iPad zu bemängeln – so merken viele Benutzer an, durch die ausnahmslose Benutzung über das riesige Touch-Display sei der Bildschirm ständig verschmiert. Damit es weiterhin so chic ausschaut, müsse ständig dran rumgewischt werden. Aber was soll man auch von einem Gerät erwarten, dass mit verspiegelter Oberfläche daherkommt, die man zur Benutzug mit seinen Finger betatschen muss.

Auf große Freude stößt auch das simulierte Keyboard nicht gerade – wie beim iPhone klappt sich auf der Mitte des Displays eine Tastatur auf, die dann möglichst komfortabel zur Zeicheneingabe dienen soll. Aber auch hier ist kann man von einem Komfort wie bei einer richtigen Tastatur kaum sprechen, aber wer hätte das denn eigentlich erwartet?

Die ersten Eindrücke teilen sich diesbezüglich insgesamt in zwei Lager – die 'normalen' Benutzer preisen das Gerät als revolutionär, die 'Techies' und Experten suchen und finden genug Angriffsfläche, um dem iPad das Leben schwer zu machen. Da hilft alles diskutieren nicht, wer es selbst herausfinden will, der sollte ab Ende April in einen Apple-Store gehen, und das iPad einer eigenen Kritik unterziehen.

Quelle: Zeit.de
Bild: YouTube, Grant Robertson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016