Excite

MySpace freundet sich mit Facebook an

Demnächst laufen zwei der größten sozialen Netzwerke Hand in Hand, denn Statusmeldungen bei MySpace können ab sofort auch auf Facebook eingesehen werden. Die Initiative dazu ging eindeutig von MySpace aus. Das Portal hat wohl endgültig eingesehen, dass der Kampf gegen Facebook verloren ist.

Lange Zeit war MySpace das führende soziale Netzwerk weltweit. Vor allem Bands und Musiker nutzten das Portal als eigene Homepage und drängten eigens gestaltete Websites in den Hintergrund. Doch in letzter Zeit hat MySpace immer mehr an Strahlkraft verloren. Zu unübersichtlich, zu verworren, zu viel Werbung und Spam und zu viel Durcheinander bei den Nutzern.

Dazu kommt, dass Facebook als inzwischen größtes soziales Netzwerk MySpace locker den Rang abgelaufen hat. Facebook hat 500 Millionen User, MySpace lediglich 110 Millionen. Das hat das Unternehmen, das von Medienmogul Rupert Murdoch vor einigen Jahren für 580 Millionen Dollar kaufte, inzwischen wohl eingesehen und den Kampf aufgegeben. Stattdessen freundet sich MySpace jetzt mit Facebook an.

Künftig können MySpace- und Facebook-Accounts miteinander verknüpft werden. Dann tauchen MySpace-Einträge in beiden Netzwerken auf, berichtet die Süddeutsche. Das gilt allerdings nur in eine Richtung. Facebook-Statusmeldungen werden nicht auf der MySpace-Seite angezeigt.

Bild: MySpace, Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016