Excite

Morbides Internet: Social Network für Tote

Das Internet wird seit dem riesigen Erfolg von Facebook überflutet mit Social Networks aller Art. Nun wird es aber richtig morbide. Denn ein Inder hat jetzt ein Social Network für Tote erschaffen. Was sich zunächst sehr skurril und gruselig anhört, ist eine Möglichkeit für Familien, an ihre verstorbenen Mitglieder zu gedenken.

Der Erschaffer dieser Website musste den Verlust seiner Mutter verarbeiten. Als er die Trauer überwunden hatte, wollte er es seinen Kindern ermöglichen, sich an ihre Großmutter zu erinnern. Also programmierte er die Webiste DepartedLife.com. Hier können Menschen Profile für Verstorbene erstellen.

Und auch hier hat das Netzwerk von Mark Zuckerberg seine Finger im Spiel, denn die Anmeldung erfolgt über den Facebook-Account. Dort kann die App dann heruntergeladen und gestartet werden. Und schon kann es losgehen, das Profil für das verstorbene Familienmitglied anzulegen. "Unser Ziel ist es, ein Netzwerk von Erinnerungsseiten zu erstellen, in dem Familie und Freunde Tribut zollen können", sagen die Macher der Website.

Auf den Profilen können dann Fotos und Videos hochgeladen werden, die die oder den Verstorbenen in schönen Momenten ihres Lebens zeigen. Nun bleibt nur abzuwarten, ob sich die Idee als Renner oder als Rohrkrepierer erweist. Facebook jedenfalls bietet diese Möglichkeit inzwischen auch an. Die Profile verstorbener User können entweder gelöscht werden oder die Seiten werden in Erinnerungsseiten umgewandelt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016