Excite

Mit der Wii ein Baby aufziehen

Jetzt wird es noch interaktiver mit der Nintendo Spielkonsole Wii, denn mit "Baby and me" hat man die Aufgabe, sich um ein kleines Neugeborenes zu kümmern, es in den Schlaf zu wiegen und mit der Rassel spielen zu lassen. Zockerfreunde nehmen diesen neuen Streich des Dritthersteller 505 Games allerdings zwiegespalten auf.

Die Wii war bei ihrem Erscheinen revolutionär. Man musste die Spielfiguren nicht mehr mit Daumen- und Fingerdruck am Controller steuern, sondern man konnte reale Bewegungen machen, wie etwa den Controller schwingen, als hätte man Tennisschläger in der Hand. Oder man baute den Controller in ein Lenkrad und fuhr wie im Cockpit sitzend Rennen.

Aber nun wird die Wiimote – so heißt der Controller der Wii – zum Mutterersatz. Denn bei "Baby and me" geht es darum, ein Baby aufziehen. Die entsprechende Plastikpuppe liefert das Spiel gleich mit, diese muss dann mit dem Controller kombiniert werden. Dann gibt das Baby sogar Laute von sich.

Das Spiel enthält laut dem Online-Spieleportal 'Videogameszone' viele verschiedene Baby-Mode-Games, etwa Schlafen legen oder Füttern. Und mit dem Balance Board bringt man das Wii-Baby dazu, ein Bäuerchen zu machen oder man wiegt es in den Schlaf. Dazu gibt es bei "Baby and me" noch Baby-Klamotten und kindgerechte Accessoires fürs Kinderzimmer.

Richtig gut kommt das Game bisher nicht an. "So langsam reicht es", ist die einhellige Meinung über das neueste Wii-Spiel in den Game-Magazinen. Die Ideen seien inzwischen zu skurril. So skurril, dass Nintendo sich Sorgen um die Qualität der Wii machen müsse. Mal sehen, wie das Spiel bei den Gamern ankommt. Demnächst erscheint es in Australien. Vielleicht spielen sie dort ja "Baby and me" gerne auf der Wii, auch wenn die Kritikerzahl groß ist.

Bild: Videogameszone

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016